Tipp

Civilization IV: Jetzt mit Multiplayer-Modus

Shawn H Shawn H

"Civ"-Fans aufgepasst: Der vierte Teil der "Civilization"-Reihe kündigt sich an. Das bewährte Spielkonzept wird im neuen Release durch zahlreiche Features, wie ein neuer Multiplayer-Modus, aufgestockt.

Das "Civ"-Feeling greift wieder um sich. Zum vierten Mal entführt der Spieleentwickler Sid Meier Fans in die Welt von "Civilization". Das Strategiespiel präsentiert sich im etablierten Spielkonzept und mit neuen inhaltlichen Erweiterungen. So bietet "Civilization IV" wie seine Vorgänger 18 verschiedene Nationen, 193 historische Figuren und 28 Weltwunder. Sieben neu ergänzte Weltreligionen sollen darüber hinaus für mehr Spieltiefe sorgen.

Ein weiteres Element ist der neue Multiplayer-Modus, den Sid Meier gemeinsam mit Fans entwickeln ließ. Damit können Spieler in Internet- oder LAN-Sessions gegeneinander antreten. Zudem bietet "Civilization IV" einen kooperativen Modus. Eine vollständig neu programmierte Spiel-Engine, 3D-Grafik mit Zoomfunktion sowie Verbesserungen in den Detaildarstellungen, den Beförderungssystemen und im Gelände sollen die Ausstattung abrunden.

Als Besonderheit verfügt das Strategiespiel über einen neuen Karteneditor mit einer Schnittstelle für frei programmierbare Modifikationen. Diese können Spieler laut Take 2 Interactive, Publisher der "Civilization"-Reihe, nutzen, um eigene Szenarien zu entwerfen. Die Civipedia, das Lexikon der Zivilisationen, fehlt natürlich auch nicht. Fans müssen sich noch bis zum 4. November 2005 gedulden, dann wird "Civilization IV" für den PC voraussichtlich im Handel erhältlich sein.

Neueste Artikel