Tipp

CodecInstaller: Den richtigen Codec finden

Oliver W. Oliver W.

Das Problem kennt jeder. Man bekommt einen Film und kann ihn nicht richtig anschauen, da der Ton nicht läuft oder - wenn überhaupt - dann nur asynchron. In den meisten Fällen liegt das Problem in einem nicht installierten Codec oder der falschen Version. Mal eben einen Codec zu installieren, ist hier jedoch einfacher gesagt als getan. Mit Hilfe eines speziellen Tools können Sie bestimmen, welchen Codec Sie installlieren müssen, um das Video doch noch zum laufen zu bekommen. Dabei hilft der CodecInstaller nicht nur bei Video-Problemen, auch kann er bei Inkompatibilitäten mit Audiodateien helfen. Er listet die installierten Multimediacodecs auf und liefert mit der Dateianalyse die Antwort auf die Codecfrage. Die Freeware kann neben AVI auch mit MPEG, WMV, WMA, OGG, FLAC und weiteren Formaten umgehen. Der integrierte Movie Launcher kann mit den eigenen Videos mitgegeben werden und versorgt den "Empfänger" des Streifens mit Informationen wie Autor, Story, einem Screenshot und "Play"-Button. Was CodecInstaller von Konkurrenzprogrammen abhebt sind seine erweiterten Filterfunktionen. Mit dem Filter Mappings Editor kann die Priorität von Filtern eingestellt werden, was in einer besseren Abspielbarkeit münden kann. Ebenso können die Videofilter komplett entfernt werden.

Download CodecInstaller

Neueste Artikel