Tipp

Commodore feiert Comeback auf der CeBIT

Jan W. Jan W.

Die einst legendäre Heimcomputer-Marke Commodore feiert auf der CeBIT ihr Comeback auf dem auf dem Markt für Unterhaltungselektronik. Im Gepäck des Herstellers finden sich vier exklusive Spiele-Rechner.

Auf der CeBIT meldet sich der einseitige Marktführer für Heimcomputer Commodore eindrucksvoll mit einer neuen Produktpalette an Spiele-Rechnern zurück. Unter den neuen Modellen finden sich sowohl günstige Einsteiger-PCs als auch High-End-Geräte für erfahrene Gamer.

Visueller Augenschmaus

Die neuen Wilden heißen Commodore Cg (Einsteiger), Cgs, Cgx und Cgxx (Extrem) und laufen alle mit Microsoft Windows Vista und dem neuen Gaming-Interface DirectX 10. Jede Maschine lasse sich dabei flexibel mit diversen High-End-Komponenten ausstatten. Besonders sei, dass jeder PC optisch individuell gestaltet werden kann. Dazu bietet Commodore unter anderem Street Arts, Photos, Bilder und Grafiken aus PC-Spielen an.

In den Lüftern der PCs finden sich zwei mehrfarbige LEDs, die einzeln gesteuert werden können, um stimmungsvolle Lichteffekte zu erzeugen. Ein innovatives Ice Cube-Kühlsystem kühlt die PCs von außen und reduziert damit laut Hersteller die Wärme im Inneren um bis zu sieben Grad.

Der Commodore Cgxx liefert Leistung satt

Der Cgxx für Profi-Spieler ist mit einem Intel Core 2 Extreme Quad-Core-Prozessor, zwei 150 GB sowie einer 500 GB Festplatte, vier GB Arbeitsspeicher, zwei nVidia 8800 GTX-Grafikkarten mit 768 MB Speicher und einer SoundBlaster X-Fi-Soundkarte von Creative ausgestattet. Bei den günstigeren Modellen müssen entsprechend Abstriche bei der Hardware gemacht werden. Zu den Preisen und der Verfügbarkeit hat Commodore Gaming bisher noch keine Angaben gemacht.

Commodore war in den 80er und frühen 90er Jahren das führende Unternehmen für Heimcomputer. 1994 ging das Unternehmen in Insolvenz. Ende 2005 konnte sich Commodore Gaming als Teil eines Joint-Ventures mit der Commodore International Corporation den Markennamen "Commodore" sichern.

Neueste Artikel