Tipp

Crysis: 3D-Shooter kommt im November

Rainer W. Rainer W.

Im November soll der Science Fiction-Shooter "Crysis" in die Läden kommen, das gab Publisher Electronic Arts an. Das Spiel beeindruckt durch ausgefeilte Grafik-Effekte und clevere Spielmechanik.

Nach langer Wartezeit hat Electronic Arts nun endlich das Releasedatum für den mit Spannung erwarteten First-Person-Shooter "Crysis" bekanntgegeben: Am 16. November soll das PC-Spiel, das von dem renommierten Frankfurter Studio Crytek entwickelt wurde, in den Läden erscheinen.

An den Shooter werden hohe Erwartungen geknüpft. So wurde er erst auf der diesjährigen Spielemesse E3 in den USA als "Bestes PC Spiel" gekürt. Doch der Titel werde den Erwartungen mehr als gerecht, glaubt man EA. Denn "Crysis" beeindrucke durch spektakuläre DirectX 10- und DirectX 9-Grafik, eine clevere Spielmechanik und eine epische Geschichte.

"Crysis" biete ein offenes Spieldesign und eine bisher nie gesehen Freiheit für die Spieler. Eine Besonderheit ist der so genannte Nanosuit. Dieser Hightech-Kampfanzug erlaube es dem Spieler, sich dem Kampfgeschehen anzupassen und beispielsweise in einen Tarnmodus zu gehen oder seine Stärke und Geschwindigkeit zu erhöhen.

Der Spieler kann seine Möglichkeiten individuell nutzen, um mit den hoch intelligenten Außerirdischen auf den dynamischen Schlachtfeldern fertig zu werden. In der Spielwelt erwarten den Spieler Dschungellandschaften, die im Laufe des Spieles in eine schockgefrorene Eiswelt transformiert werden sowie das Raumschiff der Außerirdischen, in dem man in der Schwerelosigkeit kämpft.

Mit PowerStruggle bietet "Crysis" auch einen innovativen Mehrspielermodus für bis zu 32 Spieler. In diesem Modus streiten die Kämpfer um die Kontrolle von Fahrzeugen und Basen, um den Gegner zu besiegen. Zudem steht ein Deathmatch-Modus zur Verfügung, in dem die flexiblen Möglichkeiten des Nanosuits eine entscheidende Rolle spielen.

Neueste Artikel