Tipp

Darkstar One: Ascaron und Ubisoft paktieren

Shawn H Shawn H

Ascaron und Ubisoft machen bei "Darkstar One" gemeinsame Sache. Die Partnerschaft umfasst den Vertrieb und das Marketing des Weltraum-Action-Titels, der im Frühjahr 2006 in die Läden kommen soll.

Zwei der größten Publisher auf dem Gamesmarkt starten eine galaktische Partnerschaft. Ubisoft Deutschland und Ascaron Entertainment wollen beim Vertrieb und Marketing des Weltraumshooters "Darkstar One" Hand in Hand arbeiten. Das Adventurespiel wurde von der Science Fiction-Autorin Claudia Kern, Romanschriftstellerin aus der Perry Rhoden-Reihe, erdacht und entsteht derzeit im Gütersloher Entwicklerstudio von Ascaron unter der Leitung von Daniel Dumont. Im deutschsprachigen Raum soll der Titel im Frühjahr 2006 in die Läden kommen.

Die Abenteuergeschichte dreht sich um den Piloten Kayron Jarvis und sein Weltraumschiff, die "Darkstar One". Auf seiner Reise durch die Galaxis durchstreift er die Territorien aller bekannten Arten, mit ihren politischen Querelen und unterschiedlichen Staats- und Wirtschaftsformen, und sucht nach besserer Ausrüstung, neuen Waffen, Artefakten und Abenteuern. Die Kampagne selbst führt den Spieler nur zu einem kleinen Teil der Sonnensysteme. Er hat jedoch die Möglichkeit, weitere Systeme zu erkunden, um das Geheimnis der "Darkstar One" zu lösen.

Die Spielweise des Weltraumshooters wurde relativ offen gestaltet. So kann der Spieler als "Good"- oder "Bad"-Guy antreten und auf unterschiedlichste Art und Weise an die über 200 verschiedenen Waffen und Ausrüstungsgegenstände gelangen. Ob mit Piraterie, Schmuggel und Kampf oder durch Aufträge, Handel und Geleitschutz, die Entscheidung obliegt dem Spieler selbst. Zudem gibt es spezielle Missionen, beispielsweise in Canyons, auf Planetenoberflächen oder im Inneren von Planeten, bei denen sich Spieler weitere Credits verdienen können. Der Einsatz der erbeuteten Gegenstände entscheidet dann auch über den Charakter des Schiffes, als schnellen Jäger oder nahezu unbezwingbaren Kreuzer.

Neueste Artikel