Tipp

Das Comeback von Commodore

Shawn H Shawn H

Yeahronimo Media Ventures lässt Commodore wieder auferstehen. Unter dem Label "Commodore Gaming" sollen künftig alte C64-Spiele neu veröffentlicht werden - ebenso wie neue Spiele-Lizenzen und Hardwareprodukte.

Commodore kehrt auf den Computerspielemarkt zurück. Das neue Joint Venture startet unter dem vorläufigen Namen "Commodore Gaming". Gegründet wurde das Unternehmen von den Firmen Yeahronimo Media Ventures Inc., die Commodore zu Beginn dieses Jahres übernommen hatte, und The Content Factory. Das Label will sich auf klassische Spielesoftware- und Spielehardwareprodukte, die Entwicklung von gebrandeter Spielehardware und Zubehör sowie die Veröffentlichung neuer Spiele-Lizenzen spezialisieren.

Das Programm gliedert sich dabei in drei Bereiche: Zunächst konzentriert sich "Commodore Gaming" auf die Nutzung der zahlreich vorhandenen Lizenzen für die alten C64-Retrospiele durch Plug-and-Play-Geräte, Handys und Handhelds. In der zweiten Phase steht dann die Entwicklung einer Reihe von Hardwareprodukten und Spielezubehör auf den Plan. Zudem will das Unternehmen sein Softwareangebot mit neuen Spielen aufstocken. Diese zielen vorrangig auf den Handy- und Handheldmarkt, aber auch für den PC und Spielkonsolen sind künftig Veröffentlichungen geplant.

Neueste Artikel