Tipp

Dateien von fehlerhaften Verweisen befreien

Oliver W. Oliver W.

Stürzt beim Öffnen einer Datei der PC ab oder friert das öffnende Programm ein, dass man es notschließen muss, kann es passieren, dass das Programm seinen sogenannten Zeiger auf die Datei nicht wieder entfernt. Windows glaubt dann, die Datei wäre noch immer von dem jeweiligen Programm geöffnet und kann die Datei weder löschen noch verschieben. Auch spezielle Shredder-Tools helfen da nicht immer. Für diesen Fall gibt es glücklicherweise Unlocker. Er ist fähig, die Zeiger aufzuheben und die Datei gleich im Anschluss zu löschen, verschieben oder umzubenennen.  Diese Funktionalität ist auch dann sehr nützlich, wenn ein Programm immer beim Hochfahren seinen Zeiger auf eine Datei setzt, die man gerne nicht mehr an diesem Ort haben möchte. Unlocker kann beim nächsten Neustart die Datei löschen oder verschieben, noch bevor der Zeiger gesetzt ist. Über die Integration ins Kontextmenü ist Unlocker außerdem schnell einsatzbereit.

Neueste Artikel