Tipp

Dateiverwaltung und -suche mal anders

Jan W. Jan W.

Tabbles Home bringt eine Dateiorganisation der etwas anderen Art auf den Rechner. Mit dem Tool weist man seinen Files frei definierbare Schlagworte zu, was die Suche auch in größeren Beständen deutlich erleichtert.

Dateiverwaltung und -suche mal anders

So versieht man beispielsweise seine Urlaubsfotos mit Tags wie dem Ort und dem Jahr. Tippt man nun in der Suchmaske von Tabbles Home zum Beispiel "Spanien" und "2009" ein, erscheinen die betreffenden Dateien auf einen Blick. Dies funktioniert nicht nur mit Fotos, sondern mit allen auf dem PC gängigen Dokumenten. Die Anzahl an Tags unterliegt keinen Beschränkungen.

Dateiverwaltung und -suche mit Schlagworten und virtuellen Ordnern

Praktischerweise nimmt Tabbles Home dem User das manuelle Eintippen der Suchbegriffe ab. Dazu erstellt man im Vorfeld verschiedene Regeln zur Auswahl der Tags, und das Programm weist neuen Dateien automatisch passende Schlagworte zu. Mit an Bord hat Tabbles Home zudem virtuelle Ordner. Hier verschiebt oder kopiert man seine Inhalte ohne Auswirkungen auf die Originale.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Im Setup-Paket für Tabbles Home finden Sie eine TXT-Datei, die einen Registrierungscode enthält. Mit diesem können Sie die kostenlose Vollversion in den nächsten 24 Stunden freischalten. Außerdem bietet das Setup optional an, ein kleines Programm namens Software Informer auf den Rechner zu spielen. Dieses Zusatztool informiert zu aktualisierten Programmversionen und ist für das Funktionieren von Tabbles Home nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen. tabbleshome2

Neueste Artikel