Tipp

Der Hörbuch-Boom im Internet hält an

Rainer W. Rainer W.

Hörbücher aus dem Internet werden immer beliebter. 2007 haben sich die Deutschen 700.000 Exemplare auf ihre PCs geladen, 53 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Durchschnittspreis pro Buch ist auf rund zehn Euro gesunken.

Die Anbieter erreichten einen Umsatz von 7 Millionen Euro. Dies entspricht einem Plus von 32 Prozent. Der Durchschnittspreis pro Exemplar ist im vergangenen Jahr von 12,21 Euro auf 10,42 Euro gesunken. Diese neuen Daten gab der Branchenverband Bitkom am Mittwoch kurz vor dem Start der Leipziger Buchmesse bekannt. Am gesamten Download-Markt haben Hörbücher inzwischen einen Anteil von 4 Prozent.

Das Buch wird mobil

Nutzer können sich die Dateien direkt nach dem Download über den heimischen PC anhören. Auch das Überspielen auf einen mobilen MP3-Player ist möglich. Damit hat man seine Hörbücher immer dabei - ob beim Autofahren oder Joggen. Durch das Internet erleben Hörbücher ein echtes Revival. Grundlage der Daten ist eine Erhebung der GfK Panel Services Deutschland für den Bitkom.

Neueste Artikel