Tipp

Desktop-Aktivität als Video festhalten

Shawn H Shawn H

Zebra Screen Recorder zeichnet Desktop-Aktivitäten auf und wandelt diese in MPEG- und AVI-Videodateien um. Alles, was auf dem Bildschirm passiert - Fenster, Menüs, Cursorbewegungen, Sounds – nimmt der Bildschirmrekorder auf.

Geschehen auf dem Desktop aufnehmen

Zebra Screen Recorder nimmt wahlweise einen ausgewählten Bereich des Desktops oder alle Monitor-Inhalte auf. Mit der Recording-Software lassen sich beispielsweise animierte Präsentationen, Online-Tutorials, Videos von Webkonferenzen oder Produkt-Demos aufzeichnen.

Fazit

Zebra Screen Recorder speichert Desktop-Videos als hochqualitative MPEG/AVI-Dateien oder kleineren Mediendateien. Zebra Screen Recorder ist kompatibel mit allen Windows-Versionen ab Windows 2000. Kurzum: Ein nützlicher Helfer für erste Gehversuche im Bereich Screencasts.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Im Setup-Paket zu Zebra Screen Recorder findet man eine Datei namens activate.exe. Nach der Installation der kostenlosen Vollversion muss man dieses File einfach ausführen, danach ist die kostenlose Vollversion aktiviert. Außerdem bietet das Setup optional an, ein kleines Programm namens Software Informer auf den Rechner zu spielen. Dieses Zusatztool informiert zu aktualisierten Programmversionen und ist für das Funktionieren der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel