Tipp

Docs & Spreadsheets: Google startet Online-Office in Beta-Version

Jan W. Jan W.

Der neueste Dienst von Google ermöglicht Textverarbeitung und Tabellenkalkulation über den Webbrowser. Die Dokumente können gemeinsam mit anderen Anwendern bearbeitet, in verschiedenen gängigen Formaten gespeichert und auch direkt im Internet veröffentlicht werden.

Google bringt mit Docs & Spreadsheets ein Office-Angebot heraus, das Textverarbeitung und Tabellenkalkulation in einem Programm ermöglicht. Dabei wurden die beiden Dienste Google Writeley und Google Spreadsheets unter einer Oberfläche kombiniert. Wie bereits von Google gewohnt handelt es sich bei dem Angebot vorerst um eine Beta-Version, die bislang nur in Englisch verfügbar ist. Die Nutzung ist kostenlos, Voraussetzung ist lediglich ein Google-Accoung, der ebenfalls kostenlos ist.

Der Dienst ermöglicht es Anwendern, Dateien im Internet einfach über den Webbrowser zu erstellen und zu bearbeiten: So kann man seine Dokumente auch unterwegs an jedem Computer mit Internetanschluss bearbeiten und ist dabei unabhängig von Plattformen und Betriebssystem. Die Dokumente können in verschiedenen Dateiformaten wie HTML, RTF, Word, OpenOffice oder PDF auf die eigene Festplatte heruntergeladen werden, außerdem lassen sich die erstellten Dokumente auch direkt veröffentlichen, beispielsweise in einem Weblog. Auf dem eigenen Computer erstellte Dokumente in den Formaten DOC, XLS, ODF, ODS, RTF, CSV können hochgeladen und über Google Docs & Spreadsheets weiter bearbeitet werden.

Um Dokumente mit mehreren Nutzern gemeinsam zu bearbeiten, kann man über "Collaborate" Bekannte via E-Mail einladen. Unter "Revisions" kann man sich die letzten Änderungen an einem Dokument ansehen oder auch zwei Versionen miteinander vergleichen.

Google sieht die Anwendungen nicht als Konkurrenz zum Office-Paket von Microsoft, obwohl der Software-Gigant mit seiner Windows-Live-Plattform ebenfalls eine Online-Büroanwendung anbieten will.

Neueste Artikel