Tipp

EA kündigt Burnout Paradise an

Jan W. Jan W.

Mit "Burnout Paradise" bringt EA im Winter den nächsten Teil seiner erfolgreichen Rennserie heraus, der mit einigen Überraschungen aufwartet. So sollen Gamer erstmals völlige Handlungsfreiheit im Spiel haben.

Rasanter Fahrspaß, spektakuläre Unfälle und Verkehrschaos stehen auch bei dem neusten Teil der "Burnout"-Rennserie auf dem Programm. "Burnout Paradise" findet sich gegenwärtig noch in den Händen der Entwickler von Electronic Arts. Im Winter soll das Spiel dann für die PlayStation 3 und die Xbox 360 in den Handel kommen.

"Burnout Paradise" bleibt seinen Vorgängern treu, dennoch wird es einige Überraschungen und eine Menge neuer Features geben, verrät Pete Hawley, Executve Producer von "Burnout Paradise". Die technischen Möglichkeiten der neuen Konsolengeneration eröffne Spielern eine Welt, in der sie sich nach Lust und Laune austoben können. Ohne Menüs und vorgegebene Spielmodi könne der Spieler einfach durch Paradise City rasen, spontan ein Straßenrennen starten, durch Werbetafeln krachen, einen anderen Fahrer abdrängen oder einen Zusammenstoß provozieren - alles liege in seiner Hand. Ein innovativer Online-Modus ermögliche es dabei auch Fahranfängern, sich schnell in der Spielewelt von "Burnout Paradise" zurechtzufinden.

Neueste Artikel