Tipp

Ein kleiner Sieg gegen Opendownload

Oliver W. Oliver W.

Vergangene Woche teilte der Verbraucherzentrale Bundesverband einen ersten Sieg gegen die Betreiber von Opendownload.de mit. Wie bereits berichtet lockt der Betreiber arglose Nutzer mit Freewareseiten in eine Abo-Falle. (Mehr Infos zum Opendownload Abo) Vor kurzem untersagte nun das Landgericht Mannheim wenigstens die weitere Verwendung der Klausel bezüglich des Verzichts auf das Widerrufsrecht. Auf verschiedenen Seiten (z. B. der gefälschten Firefox-Downloadseite) hatte der Betreiber Content Services Ltd. in Mannheim diese rechtswidrige Klausel eingesetzt, um Nutzer einzuschüchtern, wenn diese sich über die Rechnung beschwerten. Eine ähnliche Strategie wurde gegen Minderjährige eingesetzt, wenn diese ein falsches Alter angegeben hatten. Selbigen wurde mit einer Strafanzeige wegen Betrugs gedroht, wenn sie die Rechnung nicht zahlen würden. Auch dieses Vorgehen hat das LG Mannheim mit einem Unterlassungsurteil belegt. Wie die Verbraucherzentrale weiter mitteilt sind dies zwar kleine Teilerfolge, die jedoch faktisch kaum Nutzen bringen. Der Gesetzgeber ist gefragt, doch hier scheint guter Rat erstmal weitere teure Downloads zu brauchen ;) Weitere Informationen direkt bei der Verbraucherzentrale gibts hier.

Neueste Artikel