Tipp

Ersatz für den Windows Explorer - DateiCommander

Oliver W. Oliver W.

Der DateiCommander ist ein Dateimanager für Windows-Systeme, der die Funktionen des Windows Explorers erweitert und ergänzt. Die neue Version bringt einige Überarbeitungen und Neuerungen mit sich. Die Kommandozentrale für lokale und entfernte Dateien birgt zwei Explorerfenster in einer Oberfläche und erleichtert so das Kopieren, Verschieben und Managen von Files erheblich durch eine verbesserte Übersichtlichkeit. Neben der Dateiverwaltung und dem FTP-Transfer sind bspw. ein Terminplaner und eine Adressverwaltung integriert, weitere Infos zum DateiCommander finden Sie hier.

News in DC 10.3

Die Suche wurde überarbeitet und greift nun auch auf den Windows Indexdienst zurück, was einen ordentlichen Geschwindigkeitszuwachs bei indizierten Laufwerken mit sich bringt. Die Google Suchleiste mit Ein-Klick-Suche erspart das separate Öffnen eines Browsers für die schnelle Suche zwischendurch. Auch das neue Synctool zum Abgleich von verschiedenen Verzeichnissen ist praktisch und erspart den manuellen Abgleich des Erstellungsdatums oder von Dateiversionen. Die neue Multifunktionsleiste zum Starten oft benötigter Programme kann Anwendungen direkt aus dem DV heraus starten. Auf diese Weise können nur beim Arbeiten mit Dateien benötigte Zusatzprogramme im DC strukturiert angezeigt und gestartet werden. Für spezielle Anwendungsbereiche sind die erweiterten Kommandozeilenparameter praktisch, die es z.B. ermöglichen, den DateiCommander direkt in einem bestimmten Verzeichnis mit bestimmten Parametern zu öffnen. Der integrierte SystemCleaner wurde überarbeitet, so können nun auch Flash Cookies aus dem System entfernt werden etc.

Download DateiCommander

Die neue Version wiegt knappe 11 MB und kann für komfortable 60 Tage mit vollem Funktionsumfang getestet werden.

Neueste Artikel