Tipp

Europe vs. Facebook: Irland nicht zu Gesprächen bereit

Rainer W. Rainer W.

Ein Student gegen das weltweit größte Social Network. Max Schrems will die Facebook-Datenschutzbestimmungen mit einer Klage auf den Prüfstand stellen. Nun erhielt das Vorhaben einen herben Dämpfer.

Aktion Europe vs. Facebook per SMS beendet

So hatte sich der Jura-Student Max Schrems den vorläufigen Ausgang seiner Initiative Europe vs. Faceboook wohl nicht vorgestellt. In einem Musterverfahren wollte der Wiener Student den Web 2.0-Giganten Facebook wegen dessen Datenschutzbestimmungen vor Gericht zerren. Die irländische Datenschutzbehörde, die für die europäische Facebook-Niederlassung zuständig ist, beendete nun vorläufig den Aktionismus von Schrems. Mit einer kurzen SMS teilte der stellvertretende Datenschutzkommissar Gary Davis Schrems mit, dass weder er noch seine Behörde für Gespräche zur Verfügung stünden. Eine Klage gegen Facebook ist jedoch von der Unterstützung durch die irischen Behörden abhängig.

Wie geht es weiter mit Europe vs. Facebook?

Max Schrems wirft den Behörden Willkür vor, zudem seien sie mit dem Fall überfordert. Die Initiative Europe vs. Facebook soll nun erst einmal pausieren. In der Zwischenzeit will der Initiator Geld sammeln für die Datenschutzklage. Ob und wann diese startet, steht nach den jüngsten Wendungen aber in den Sternen.

Neueste Artikel