Tipp

Facebook Alternative: Google Plus kommt

Shawn H Shawn H

Der Markt der sozialen Netzwerke bekommt Zuwachs: Google Plus („Google+“) lockt Nutzer in seine Gefilde. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Funktionen vor und zeigen, wie Sie das neue Google-Netzwerk noch besser nutzen.

Google Plus als neuer Facebook-Killer?

Man mag meinen, dass bei den sozialen Netzwerken keine revolutionären Erfindungen mehr zu erwarten sind. Status-Update, Chat, Pinnwand und Bilderalbum bringt jedes Netzwerk mit. Vordergründig geht es auch nur darum, Interessen auszutauschen, sich mitzuteilen und mit den Freunden Kontakt zu halten. Facebook sichert sich mit mehreren hundert Millionen Mitgliedern den Löwenanteil unter den sozialen Netzwerken. Entsprechend schwierig haben es die Konkurrenten á la StudiVZ. Ein neuer Mitstreiter um die Krone des Web 2.0-Königs muss daher schon einen großen Namen mitbringen, um überhaupt wahrgenommen zu werden. Wenn Sie jetzt an Google denken, dann liegen Sie goldrichtig. Der Suchmaschinen-Primus weitet sein Tätigkeitsfeld auf soziale Netzwerke aus: Google Plus (Google+) möchte mit innovativen Features den Erzrivalen Facebook übertrumpfen. Verspricht es, was die Verpackung hält?

Google Plus Funktionen

Google Plus CirclesDer größte Unterschied zu Facebook liegt in der Anordnung von Kontakten. Bei Google Plus teilt man seine Freunde so genannten "Circles" (Kreisen) zu. So erstellt man beispielsweise Circles für Arbeitskollegen, Bekannte und gute Freunde. Die Mitglieder der jeweiligen Kreise sehen nicht, welchem Circle sie angehören. Aussendungen (Status-Updates etc.) richtet man an einen oder mehrere Circles. Nur deren Mitglieder können den Inhalt lesen. Dies trifft auch auf Bilderalben und das Profil zu. Nutzer haben weite Kontrolle darüber, was andere sehen können und was nicht. Google Plus bietet über seine aufgeräumte Oberfläche den Zugriff auf den "Hangout". Dahinter verbirgt sich ein Online-Videochat, der über ein Browser-Plugin realisiert wird. Neben der Videoübertragung kommuniziert man mit dem Gegenüber auch via Textchat. In den "Sparks" teilt man Google Plus seine persönlichen Interessen mit. Das soziale Netzwerk sucht auf Basis dieser Angabe nach Nachrichten und anderen Inhalten und stellt sie gebündelt über den Sparks-Menüpunkt zur Verfügung. Google Plus Hangout Google Plus Sparks Google Plus Profil

Google Plus Software

Auch wenn man den Erfolg von Google Plus noch abwarten muss, zeigt das Netzwerk jetzt schon interessante Ansätze. Vor allem die Circles kommen denjenigen entgegen, denen Facebooks freizügiger Umgang mit Daten missfällt. Derzeit ist ein Eintritt in Google Plus nur nach vorheriger Einladung und mit Google Account möglich. Google+ RegHelperGoogle+ RegHelper prüft jedoch ständig, ob die Anmeldung bei Google Plus funktioniert. Dazu ruft die Freeware die Registrierungsseite auf und informiert den Anwender, sobald das Anmeldeformular funktioniert. Google+ RegHelper benötigt auch die Einladungs-URL. Download Google+ RegHelper** Ist man einmal "drin", holt **Surplus für Chrome die neuesten Aktivitäten in den Browser Google Chrome. Jegliche Benachrichtigungen signalisiert Surplus über ein kleines Icon. Auch die Verwaltung von mehreren Google Plus-Konten ist möglich. Zudem setzt man eigene Posts ab und steuert verschiedene Google Plus-Funktionen an (Videochat etc.) Download Surplus für Chrome Google+FacebookRichtig pfiffig ist Google+Facebook. Über das Addon für Internet Explorer, Firefox und Chrome holt man mit einem Klick auf das Facebook-Icon aktuelle Freundesaktivitäten direkt auf die Google Plus-Seite. Leider lassen sich mit der Erweiterung (noch) keine eigenen Inhalte auf Facebook veröffentlichen. Dabei hilft jedoch das folgende Google Plus-Tool. Download Google+Facebook Extended Share for Google Plus funktioniert Google Plus zu einem Multi Social Network um. Inhalte verbreitet man dank dieser Chrome-Erweiterung zeitgleich auch auf Twitter, Facebook und LinkedIn. Aber Achtung: In der Regel stehen die dort veröffentlichten Aktivitäten allen Freunden zur Verfügung. Download Extended Share for Google Plus Like+1Was bei Facebook "Gefällt mir" ist, dafür steht Googles "+1"-Button. Ein Klick auf den Knopf markiert interessante Inhalte, über die Freunde informiert werden. Like+1 verbindet "Gefällt mir" und "+1". Lustige Videos oder spannende Nachrichten "liked" man parallel auf Facebook und Google Plus, ohne zwei Buttons betätigen zu müssen. Mitglieder beider Social Networks sparen damit Zeit ein und überfrachten den Browser nicht mit weiteren Buttons. Download Like+1 Zu guter Letzt: Wie wäre es mit einem Layout-Umbau für Google Plus? Beautify G+ für Google Chrome fixiert beliebige Bereiche, damit diese nicht durch andere Elemente überdeckt werden oder verschwinden. Weiterhin informiert die Chrome-Erweiterung via akustischem Alarm über Neuigkeiten. Download Beautify G+

Neueste Artikel