Tipp

Festplatten & USB-Sticks mit AES verschlüsseln

Shawn H Shawn H

USBCrypt schützt USB-Speichermedien oder Festplatten per Passwort und starker AES-Verschlüsselungstechnik vor dem unbefugten Zugriff Dritter. Besonders praktisch: Verschlüsselte Festplatten können auch auf Computern benutzt werden, auf denen USBCrypt nicht installiert ist.

Schützt Laufwerke vor unbefugtem Zugriff

USBCrypt arbeitet auf einer Vielzahl unterschiedlicher Speichertypen wie USB-Sticks, Festplatten, Speicherkarten oder SSD. Die Sicherheitssoftware unterstützt Laufwerke mit den Dateiformaten NTFS, FAT32 und FAT. Auf Wunsch erstellt USBCrypt verschlüsselte virtuelle Laufwerke, auf die Anwender auf nahezu jedem Windows-System zugreifen können.

Starke AES-Verschlüsselung

USBCrypt verschlüsselt Laufwerke per Passwort mithilfe eines als besonders sicher geltenden AES-Verschlüsselungsalgorithmus. Die verschlüsselten Festplatten können auch auf Computern benutzt werden, die kein USBCrypt auf ihrer Softwarelisten haben.

Fazit

Auf den mit USBCrypt geschützten Laufwerken können Anwender jede Art von Daten aufbewahren: Texte, Tabellen, finanzielle Dateien, Videos, MP3s und vieles mehr. Wer will, erzeugt eine "Extra-Passwort-Datei" für den Fall, dass ein einmal gesetztes Passwort vergessen wird.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: USBCrypt wird automatisch bei der Installation als Vollversion aktiviert, sofern Anwender USBCrypt bis spätestens Morgen früh 9 Uhr auf ihrem Rechner installieren.

Neueste Artikel