Tipp

Finalburner Free: CD- und DVD-Brenner für lau

Oliver W. Oliver W.

Der Markt für Brennprogramme wird quasi von Nero Burning Rom dominiert. Doch eine leistungsfähige Brennsoftware muss nicht unbedingt etwas kosten. Die wenigsten Anwender wissen, dass es auch kostenlose und trotzdem nützliche Software für diesen Zweck gibt.FinalBurner Free stellt eine Alternative zu teuren CD- und DVD-Brennprogrammen dar. Mit dem Tool ist es möglich Daten-, Audio- und Video-Discs zu erstellen und sie auf diverse Arten von Silberlingen zu verewigen. Dazu gehören CD/-R(W), DVD(+)-R(W) und Dual Layer-DVDs. Insbesondere letzte sind interessant, da sie doppelseitig gebrannt werden und dann auch die doppelte Speicherkapazität zur Verfügung steht. Mit dem Auto Menu-Designer können ansehnliche Startmenüs erstellt werden, um das Discprojekt auch bedienbar zu machen. Die Audio CD-Unterstützung kann die Formate WAV, MP3, OGG, MID, WMA, AAC, MP4, M4A, XM, MOD, S3M, MTM und Mo3 importieren. Zur Erstellung von Video-DVDs kann AVI-, DivX,- Xvid-, MP4-, MPG-, WMV-, ASF-, MOV-, und FLV-Material verwendet werden. Zudem ist es möglich Aufnahmen direkt über die Webcam, die TV-Karte oder einen angeschlossenen DV-Camcorder zu machen. Sessions erlauben es, einen Datenträger etappenweise zu brennen. FinalBurner Free kann mit den meisten IDE-, USB-, Firewire- und SCSI-Laufwerken umgehen. Unter NT/2000/XP sind keine gesonderten ASPI-Treiber notwendig. Ein weiteres wichtiges Feature ist die ISO-Unterstützung. Mit der Freeware kann eine Sammlung von Dateien zusammengestellt werden, die dann anschließend als ISO-Image gebrannt wird. In diesem Format werden beispielsweise oft Linux-Distributionen zum Download angeboten. So eine Datei entspricht dem 1:1-Abbild einer CD. Mit dem Audio CD-Ripper kann zudem der Inhalt noch nicht kopiergeschützen Musik-CDs auf die Festplatte kopiert werden.

Neueste Artikel