Tipp

FireSync - Synchronisieren mit externen Medien und Digicams

Oliver W. Oliver W.

Die Freeware FireSync synchronisiert Dateien und Ordner, erstellt automatische Backups und lädt Fotos von der Digitalkamera auf den PC. Vor wenigen Tagen erschien die v1.0. Sollen zwei Ordner den gleichen Inhalt haben, so erledigt das FireSync mit wenigen Mausklicks. Einfach die entsprechenden Ordner auswählen, die Software spiegelt entweder den kompletten Inhalt oder aktulisiert die neuesten Dateien, je nach Einstellung. Bevor tatsächlich synchronisiert wird zeigt eine Vorschau, welche Files zum Sync vorgesehen sind. Das Tool unterstützt das Synchronisieren mehrerer Verzeichnisse, schließt auf Wunsch Unterverzeichnisse bis zu einem wählbaren Level ein und unterstützt sogar Netzwerklaufwerke. Eine automatische Synchronisation kann zu festgesetzten Zeiten starten, wenn sich Dateien geändert haben oder wenn externe Datenträger angeschlossen werden. Wahlweise ist es auch möglich, hier erst die Vorschau anzuzeigen. Startet die Synchronisierung bei Dateiänderung, kann eine Verzögerung eingestellt werden: Beispielsweise wird der Zielordner dann 10 Sekunden nach Änderung einer Datei mit dem Originalordner abgeglichen. FireSync fertigt auch automatische Backups von ausgewählten Dateien und Ordnern. Der Zielordner kann auf dem eigenen Rechner liegen, aber genauso auf einer externen Festplatte oder einem USB-Stick. Als Startsignal gelten die gleichen Optionen wie fürs Synchronisieren.

Synchronisieren mit Digicams

In entgegengesetzter Richtung zum klassischen Backup steht das Herunterladen von Daten von externen Datenträgern, zum Beispiel Digicams. Hierfür hat FireSync besondere Funktionen: Nach dem Sync kann wahlweise der Zielordner automatisch geöffnet oder die Fotosoftware gestartet werden. Die Fotos werden auch gleich geordnet, z.B. nach Datum. Vor jedem Abgleich kann der Zielordner abgefragt und geändert werden, so können Fotos auch in bereits vorhandene Ordner sortiert werden.

Alle Features von FireSync 1.0 im Überblick

- Synchronisieren von Daten und Ordnern/Verzeichnissen o Automatisch und manuell o Ordnerauswahl per Drag & Drop möglich o Richtung der Synchronisation kann per Mausklick geändert werden o Vorschaufunktion zur Bestätigung der Dateien vor dem Datenabgleich; Dateien können einzeln gewählt werden. o Mehrere Verzeichnisse gleichzeitig möglich o Alle Unterverzeichnisse bis Ebene X - Backupfunktion: Dateien und Ordner können regelmäßig gesichert werden, beispielsweise auf einer externen Festplatte oder USB-Stick - Automatische Synchronisation mit externen Datenträgern, wie z.B. das Herunterladen von Fotos auf Digitalkameras. Nach dem Sync kann der entsprechende Ordner geöffnet oder die Fotosoftware gestartet werden. - Einstelloptionen für automatische Synchronisation: o sobald Datenträger angeschlossen o sobald eine Datei geändert wurde o oder zeitgesteuert o Filteroptionen: Dateien können ein- und ausgeschlossen werden, Sync von neuen Dateien - Netzwerkfähig: Unterstützung von Netzlaufwerken, z.B. \MeinServerOrdner - Konflikterkennung und –lösung. Beispielsweise bei gleichzeitiger Änderung einer Datei im Original- und Zielordner. Der Anwender muss in diesem Fall entscheiden. - Batchbetrieb möglich: FireSync kann mit Parametern gestartet werden, z.B. von der Kommandozeile oder in einer Batch-Datei. - Dateien von über 4GB werden ebenso unterstützt

Fazit

FireSync erfindet das Rad nicht neu. Allerdings ist es eine praktikable und gut funktionierende Freeware mit zufriedenstellendem Funktionsumfang für jeden Hobby- und Urlaubsfotographen. Die Version 1.0 steht auf unseren Servern zum Download zur Verfügung. firesyncmainfiresync-foldersfiresync_autosyncfiresyncwiz

Neueste Artikel