Tipp

Flat Out 2: Heizen, was das Zeug hält

Shawn H Shawn H

Mit "Flat Out 2" läuten Eidos und Empire Interactive die zweite Runde des crashreichen Rennspiels ein. Spieler können darin abermals ohne Rücksicht auf Verluste über eine Vielzahl an Rennstrecken heizen.

Eidos und Empire Interactive entfesseln mit "Flat Out 2" PS-strotzende Tuningboliden für den PC, die PlayStation 2 und die Xbox von Windows. Getreu dem Motto "Ohne Rücksicht auf Verluste" gilt es, in dem rasanten Action-Rennspiel alles zu zerstören was sich dem Spieler in dem Weg stellt, egal ob gegnerische Fahrzeuge oder Hindernisse.

Auf den Tracks lassen sich nahe zu alle Objekte zerstören. Damit können Spieler ihre Gegner nicht nur aufhalten, sondern auch Punkte und Geld sammeln. Neben einer Vielzahl an Destruction Races, bringt "Flat Out 2" auch Minispiele mit, in dem ein Crashtest-Dummy durch zwölf verrückte Herausforderungen geschleudert werden muss.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger bietet das Actionspiel mehr als doppelt so viele Fahrzeuge und Tracks, eine größere Auswahl an Rennstrecken sowie einen verbesserten Karriere-Modus. Auch das integrierte Schadensmodell wurde überarbeitet. In der PC- und Xbox-Version können Spieler zudem online gegen bis zu sieben Gamer antreten.

"Flat Out 2" wurde von Bugbear Entertainment entwickelt und ist voraussichtlich ab dem 30. Juni für 44,95 Euro zu haben.

Neueste Artikel