Tipp

Fliegende Fäuste: dtp bringt Boxsport Manager

Jan W. Jan W.

Mit dem "Boxsport Manager" schickt dtp im Frühjahr 2007 eine neue Management-Simulation ins Rennen, in der sich Spieler als als Promoter von jungen Boxtalenten bis an die Spitze kämpfen müssen.

Einmal in die Fußstapfen großer Promoter-Legenden treten: Mit dem "Boxsport Manager" machen sich Spieler auf den langen, steinigen Weg die Welt des Boxsports zu erobern. Ob Vermarktung, Management, Training oder Kampf, in der neuen Management-Simulation von dtp und Proline können Einsteiger und Manager-Fans alle Aspekte des Boxsports in die eigenen Hände nehmen.

Spieler gehen zunächst mit einem kleinen Boxstall an den Start, dem ein noch unbekanntes Talent angehört. Mit ihm machen sie sich auf die Jagd nach dem Titel. Im Verlauf des Spiels können weitere Kämpfer für den Boxstall verpflichtet werden, maximal 20. Es gilt, Champion-Titel in verschiedenen Gewichtsklassen und drei Verbänden zu erringen.

Neben dem Training der Boxtalente, stehen Vertragsverhandlungen mit Hallenbetreibern, Medien, Boxern, Trainern und Personal auf dem Terminplan der Spieler. Sie müssen um die beste Vermarktung eines Kampfes feilschen und jonglieren mit Werbeeinnahmen und –ausgaben. Mit steigenden finanziellen Mitteln können bessere Boxer und besseres Personal verpflichtet werden. Nur so lassen sich immer größere Live-Events organisieren, die über TV, Radio und weitere Werbeaktionen öffentlichkeitswirksam vermarktet werden können.

Übersichtlich gestaltete Menüs, realitätsnah inszenierte 3D-Kämpfe und per Motion Capturing erstellte, authentische Boxer-Animationen sollen für eine möglichst realistische Box-Atmosphäre während des Spiels sorgen. Mit dem integrierten In-Game-Editor lassen sich zudem neue Kämpfer erstellen, deren Aussehen, sowie Stärken und Schwächen individuell festgelegt werden können.

Der "Boxsport Manager" soll am 23. Februar für 39,99 Euro in den Handel kommen.

Neueste Artikel