Tipp

Foto-Wiederherstellung als Dienstleistung

Oliver W. Oliver W.

Das in Hannover ansässige Unternehmen Picture Recover  bietet seine Software zur Rettung von Digitalfotos nun als Dienstleistung an. Damit soll dem Anwender eine komplizierte Einarbeitung in die Wiederherstellungs-Software erspart bleiben. "Wir möchten dem Anwender so einfach und risikolos wie möglich seine digitalen Erinnerungen wieder zurückbringen. Deshalb haben wir uns entschlossen unsere Software zur Datenrettung nicht zu verkaufen, sondern als Dienstleitung zu vermarkten.", so Geschäftsführer Holger Meier. Der Anwender muss dem Unternehmen lediglich seine Digitalfotos zukommen lassen. Dabei sollte er möglichst von eigenen Rettungsversuchen absehen. "Hier werden häufig Fehler gemacht und damit die Wahrscheinlichkeit der Wiederherstellung reduziert", sagte Meier weiter. Eine Erstanalyse des Schadenumfangs ist kostenlos. Picture Recover verspricht, dass keine Kosten entstehen, wenn keine Bilder wiederhergestellt werden können. Bei einem Erfolg kann der Kunde aussuchen, welche Bilder gerettet werden sollen. Um die Kosten kalkulierbar zu machen, tritt ab 250 Bildern eine Flatrate in Kraft, die mit pauschal 99,00 Euro zu Buche schlägt.

Neueste Artikel