Tipp

FreeCommander: Leistungsfähige Dateiverwaltung

Oliver W. Oliver W.

Der Windows Explorer ist zwar ein nützliches Werkzeug, um Dateien zu verwalten, jedoch sind seine Funktionen eher als rudimentär zu bezeichnen. Für diesen Zweck gibt es eine Reihe alternativer Tools, die mit Extra-Funktionen aufwarten können. Nicht selten muss man für diese Programm jedoch bezahlen. Wir stellen Ihnen heute einen kostenlosen Dateiverwalter vor, der sich auch nicht vor Shareware-Konkurrenz verstecken muss. Selbst Einsteiger finden sich im FreeCommander durch die Zweifenster-Technik, wie sie vom Windows Explorer bekannt ist, sofort zurecht. Die Einteilung in Registerkarten sorgt für weitere Ordnung. Der interne Dateibetrachter ist in der Lage, viele Dateiformate ohne Umwege über externe Programme anzuzeigen, so beispielsweise Bilder und Textdokumente. Auch ist schon eine Unterstützung für die Packformate ZIP, CAB und RAR dabei. Durch den FTP-Support können Dateien auch direkt auf einen Server übertragen werden und umgekehrt, dies ist alles unter einer Oberfläche möglich. Das Feature "Vergleichen/Sychronisieren" ist für Backup-Zwecke äußerst nützlich. Hierbei wird der Inhalt zweier Verzeichnisse verglichen und dieser gegebenenfalls abgeglichen. Für den Vergleich zweier Dateien kann FreeCommander selbst die einmalige MD5-Summe heranziehen. Die Dateisuche hilft beim schnellen Auffinden von wichtigen Dateien, die in Zusammenspiel mit dem Filter wertvolle Dienste bei der Bewältigung auch großer Dateiberge leistet.

Download FreeCommander

Neueste Artikel