Tipp

Gamesload: Kostenpflichtiges Spiele-Portal von T-Online

Oliver W. Oliver W.

Nach Musicload und Video on Demand startet T-Online mit Gamesload eine weitere digitale Vertriebsplattform. Die PC-Spiele stehen zum Online-Spielen, Testen, Downloaden und Kaufen bereit.

Pünktlich zur Games Convention, der Fachmesse für interaktives Entertainment, die derzeit in Leipzig stattfindet, präsentiert T-Online seine dritte Vertriebsplattform für Entertainment-Inhalte im Netz. Gamesload tritt damit in die Fußstapfen seiner zwei Vorgänger Musicload und Video on Demand und soll kostenpflichtige PC-Spiele-Downloads möglich machen.

Über den Online-Shop können Gamer künftig Action-, Adventure- oder Strategie-Spiele wie "Rollercoaster Tycoon 3 Soaked!", "Boiling Point" und "Driv3r" erwerben. Zuvor können sie über einen begrenzten Zeitraum auch getestet werden. Auch Online-Spiele befinden sich im Angebot. Hier sind die Vollversionen der "Top-Spiele" ohne Zeitlimit für 9,95 Euro im "Gamesload-Pack" spielbar. Im Moment haben allerdings nur T-Online Kunden Zugriff.

Laut Burkhard Graßmann, T-Online-Vorstand für Marketing, führt der Internetprovider mit Gamesload seine "Strategie, Internetnutzern über die Plattformen von T-Online hochwertige Inhalte zur Verfügung zu stellen", konsequent weiter. Publisher wie Atari, Ubisoft oder Codemasters bieten als T-Online-Partner ihre Titel auf Gamesload bereits an. Das Produktangebot soll jedoch sukzessive mit weiteren Spielen ausgebaut werden.

Derzeit stehen laut Spiegel-Online nur 25 Spiele, darunter einige ältere, zum Download bereit. Und auch die Test-Möglichkeit vor dem Kauf dürfte versierten Spieler nicht von den Socken hauen: Viele Computerspiele-Hersteller bieten zu ihren Releases kostenlose Demoversionen an.

Neueste Artikel