Tipp

Genius: Neue Gaming-Maus mit Profil

Jan W. Jan W.

Die neuste Laser-Maus des Peripheriespezialisten Genius ist speziell auf die Bedürfnisse von Gamern zugeschnitten. So kann die Navigator 535 bis zu fünf individuelle Profile treiberunabhängig direkt in der Maus speichern.

Auf Europas größter Spielemesse, der Games Connvention, präsentierte Peripheriespezialist Genius sein neues Flaggschiff unter den Gaming-Mäusen: Die Genius Navigator 535 Agama. Die Laser-Maus speichert individuelle Konfigurationen in bis zu fünf Profilen, welche sich ohne Treiber und Software direkt an der Maus auswählen lassen. Dies ermöglicht es Mauseinstellungen auch ohne Spielunterbrechung zu wechseln.

Um die Feineinstellung der einzelnen Profile festzulegen, muss die mitgeliefert Software nur ein einziges Mal gestartet werden. Dort nimmt der Gamer die individuellen Einstellungen vor, die anschließend direkt in der Maus gespeichert werden. Einmal programmiert, können die Profile über einen versenkten Wahlbutton an der Mausoberseite gewechselt werden, ohne dass eine Treibersoftware auf dem Rechner installiert sein muss. Ein Leuchtring um den Wahlbutton gibt Auskunft über das aktuelle Profil.

Zu den weiteren Geräteeigenschaften zählen ein Lasersensor mit Auflösungen von 2000, 1600 und 800 dpi, eine interne Bildrate von 7080 Frames pro Sekunde sowie Übertragungsfrequenzen von 1000 Hz. Das symmetrische und somit rechts- und linkshänderfreundliche Gehäuse verfügt über sieben Tasten, von denen vier programmierbar sind.

Die Genius Navigator 535 ist ab sofort für 49,90 Euro bei Fachhandel und Retail-Märkten erhältlich.

Neueste Artikel