Tipp

Gesichertes Netzwerk übers Internet - VPN mit Hamachi

Oliver W. Oliver W.

Die Zeiten, da VPN teurer Hardware bedurfte und ausschließlich Vollblut-IT-Cracks vorbehalten war sind lang vorbei. Dafür wächst der Dschungel an kostenfreien und -pflichtigen Tools, die mal das Eine, mal das Andere versprechen und nicht immer hundertprozentig halten, was sie offerieren. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen Hamachi noch einmal näherbringen. Das Tool ist nicht mehr das allerneueste, ursprünglich in der Zockergemeinde schnell verbreitet und beliebt geworden, richtet es sich nun auch an Home User mit professionellem Anspruch. So wurde der eigentliche Hersteller, die Applied Networking Inc., auch vor einiger Zeit vom deutschen Hersteller LogMeIn geschluckt, die sich mit diversen Applikationen in Sachen Secured Networking einen Namen gemacht haben.

Einrichtung

Der Assistent führt den Nutzer sehr komfortabel Schritt für Schritt durch die Installation. Da kann nicht viel schiefgehen. Nach wenigen Minuten ist das Setup beendet und die erste Verbindung hergestellt.

Verbindungen

Möglichkeiten gibt es viele. Hamachi wurde als Zockertool bekannt, das es ermöglicht, Spiele online zu spielen, die eigentlich nur für den LAN-Betrieb vorgesehen sind. So gibt es z.B. Profile für viele bekannte Spiele, die die Einrichtung zusätzlich erleichtern. Interessant ist auch die Möglichkeit zu chatten, die nicht nur beim Gamen Sinn macht. network.JPG Andere Anwendungen sind zum Beispiel gesicherte Fernwartung oder auch Datenübertragung wie in einem lokalen Netzwerk. So wird eine Verbindung für Hamachi angelegt, das Hamachi-Protokoll entsprechend in den LAN-Einstellungen eingebunden, und schon kanns losgehen. Der Hamachiserver löst nun bei jeder Anmeldung automatisch unseren Namen in die aktuelle dynamische IP auf, so daß im Hamachi-Client einfach der gewünschte Name angeklickt wird und de verbindung automatisch etabliert wird. Die Netzwerk-Variante kann sinnvoll sein beim gemeinsamen Arbeiten an Projekten oder auch einfach nur zum Austausch der Urlaubsbilder. Denn nicht jeder hat Webspace oder einen riesigen eMailspeicher zur Verfügung, worüber Daten ausgetauscht werden können.

Verschlüsselung

Angst um die Daten müssen wir nicht haben. Denn selbst im Falle dessen, daß ein Störenfried sich in unsere Connection einklinkt, ist selbige immer noch verschlüsselt. Hier sollten Diffie Helman 2048 bit Schlüsselaustausch und 256bit AES Verschlüsselung mit unique message identifiers, also einzigartiger Nummerierung für jede Übertragung, mehr als ausreichend sein.

Download

Neugierig? Kein Problem. Die Basic Version reicht für die meisten Anwendungen aus und ist kostenlos. Zum Download von Hamachi.

Neueste Artikel