Tipp

Google 2.0: User bewerten jetzt Suchergebnisse

Oliver W. Oliver W.

Die US-Version von Google führt gerade die Möglichkeit der persönlichen Bewertung von Suchergebnissen ein. Damit können User die Trefferliste zu Suchergebnissen selbständig ändern und sogar Einträge löschen. Google startet nun SearchWiki. Damit wird der Internet-Riese Suchmaschinen-Optimierern wohl einige Kopfschmerzen bereiten, denn künftig entscheidet nicht nur der Google-Algorithmus oder die geschickt optimierte Platzierung des Eintrags über das Ranking bei Google, sondern auch die Bewertung der User selbst. Web 2.0 hält Einzug bei Google Im US-Google ist es ab sofort möglich, die gefundenen Suchmaschinen-Einträge zu bewerten und zu kommentieren, neu anzuordnen und sogar zu löschen. Das könnte das bisherige Ranking eines Eintrags massiv verändern. Kleine Icons hinter den gefundenen Treffern ermöglichen derartige Veränderungen in der Trefferliste. Sucht man erneut nach dem gleichen Begriff, bekommt man seine personalisierte Liste angezeigt. Zudem kann man nachschauen, wie andere User die Trefferliste zum gleichen Keyword verändert haben.

Neueste Artikel