Tipp

Google Chromecast jetzt auch in Deutschland verfügbar

Oliver W. Oliver W.

Seit heute gibt es Chromecast nun auch in Deutschland. Der drahtlose Empfänger für den HDMI-Anschluss bietet viele Vorteile zu einem prima Preis.

Google Chromecast jetzt auch in Deutschland verfügbar

Google Chromecast ist ein drahtloser Empfänger, der am HDMI-Anschluss des TV-Geräts angeschlossen wird und dort drahtlos Inhalte von PC, Tablet oder Smartphone empfängt. Seit heute ist das Gerät für schlappe 35 € offiziell in Deutschland erhältlich - wir haben die wichtigsten Infos für Sie zusammengetragen.

Google Chromecast - was es kann und was nicht

Die schlechte Nachricht zuerst: Chromecast ist nicht dafür ausgelegt, alle Inhalte von PC, Android oder iOS zum TV zu übertragen. Das liegt daran, dass Google die Schnittstelle zu Chromecast ganz einfach so aufgebaut hat. Wer also beispielsweise den PC Desktop zum TV übertragen möchte, muss entweder auf einen entsprechenden Hack bzw. eine App warten, oder greift auf ein anderes Gerät zurück. Denn Chromecast bekommt momentan die Daten nicht vom ansteuernden Gerät (Tablet, PC, Smartphone) geliefert, sondern holt sich die Daten direkt aus dem Web. chromecast dongle Allerdings hat Chromecast wohl in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Einrichtung gegenüber den Konkurrenten wie Miracast oder Airplay für iGeräte deutlich vorn. So geht das Setup auf Wunsch bequem via Tablet oder Smartphone direkt auf der Couch vonstatten und ist mit wenigen Fingerzeigen erledigt. Download Chromecast chromecast app screenshot Möchte man nun kabellos Inhalte zum TV übertragen (streamen), hat man die Daten entweder in der Cloud gespeichert, oder es ist eine Chromecast unterstützende Anwendung oder App notwendig. In Google Chrome etwa kann ein Tab für die Chromecast-Übertragung aktiviert werden, so dass dort gezeigte Inhalte auf dem Fernseher landen. Dafür ist die Installation von GoogleCast notwendig. GoogleCast screenshotGoogleCast screenshot2 Das ist eine prima Sache zum Beispiel für Freunde des Internet TV. Zudem ist seit dem Verkaufsstart von Chromecast in Deutschland der Film- und Serien-Streamingdienst Watchever mit an Bord, Maxdome folgt in Kürze. Zudem unterstützt natürlich der hauseigene Videostreamer YouTube mit einem Klick die Wiedergabe via Chromecast. Die eingangs genannte Einschränkung sieht natürlich erstmal nicht hübsch aus, wird allerdings bereits so mancherorts umgangen. Zwar gibt es (noch?) keinen Hack für das auf Android basierende Gerät selbst, doch so manches Mediacenter für den PC nimmt sich der Angelegenheit bereits an - schließlich ist Chromecast bereits seit Sommer 2013 in Übersee erhältlich. Als Beispiel sei hier der Plex Mediaserver genannt. Den einen oder anderen Einstellungsdialog zur Optimierung der Übertragung muss man hier allerdings gegebenenfalls hinnehmen. Plex Apps für iOS und Android stehen über den Downloadbereich des Plex Media Center ebenfalls bereit. plex android app chromecast

Neueste Artikel