Tipp

Google Glass Alternative von Olympus

Rainer W. Rainer W.

Mit Googles Glass-Projekt hält die virtuelle Realität in die Wirklichkeit Einzug. Die Datenbrille zeichnet Blickbewegungen, Ortsdaten und andere Parameter fest und macht sie für digitale Dienste nutzbar. Von Olympus ist nun eine Konkurrenz im Anmarsch.

Datenbrille von Olympus

Olympus, eigentlich als Kamerahersteller bekannt, hat mit MEG 4.0 ein Bluetooth-fähiges Head-Mounted Display (HMD) entwickelt. Nach Angaben von Olympus ist die Testphase schon weit fortgeschritten. Das Gerät mit dem Projektnamen MEG 4.0 sitzt auf dem Brillenbügel und beinhaltet ein kleines, transparentes Display. Das Display hat eine Diagonale von 0,16 Zoll und blendet seine Informationen mit einer Auflösung von 320x240 Bildpunkten ein. Der Träger soll den Eindruck bekommen, dass sich ein Monitor mit 3,8 Zoll in einem halben Meter Entfernung befindet.

Weitere Details zu der Datenbrille

Zur Kommunikation mit anderen Geräten steht ein Bluetooth-Modul zur Verfügung. Enthalten ist ebenfalls ein Beschleunigungssensor: Er erfasst, in welche Richtung der Träger blickt. Der Akku soll rund 8 Stunden durchhalten. Der Marktstart des Google Glass-Konkurrenten steht noch nicht fest.

Neueste Artikel