Tipp

Google Lively: Eine Mini-Community für jede Webseite

Oliver W. Oliver W.

Das neue Google-Tool ermöglicht es jedem Webseitenbetreiber, persönliche Chatrooms aufzuziehen, diese mit Avataren zu besetzen und selbst auszustatten. Über ein Widget kann Google Lively, das Windows Vista voraussetzt, in eine Seite eingebunden werden. Der Internet-Gigant Google hat ohne vorherige Ankündigung eine Art Second-Life-Klon online gestellt. Das Tool nennt sich "Lively" und ermöglicht es prinzipiell jedem Betreiber einer Webseite, einen von kleinen 3D-Avataren bevölkerten Mini-Chatroom aufzuziehen. Google Lively kann über ein so genanntes Widget, ein kleines Fenster, in jede Webseite eingebunden werden. **Wohl nur anfangs werbefrei **Anders als Second Life ermöglicht es Google Lively jedoch nicht, eine komplexe Welt selbst aufzuziehen, man kann nur einzelne Räume betreten, diese designen und darin mit anderen chatten. Medienberichten zufolge soll sich das bis dato werbefreie Tool, das sich auch für Firmenwebseiten ziemlich gut eignen dürfte, später doch über Werbung finanzieren. Zumindest dürfte es dafür sorgen, dass die Verweildauer auf der gerade besuchten Webseite steigt - das wäre perfekt für Werbung im Umfeld des Fensterchens Download Google Lively

Neueste Artikel