Tipp

Grafiksymbole von Ordnern individuell gestalten

Shawn H Shawn H

Mit Icomancer gestaltet man Grafiksymbole unter Windows nach dem persönlichen Geschmack. Der Helfer verknüpft auf Wunsch individuelle Grafiken mit einem bestimmten Verzeichnis oder mit allen systemweiten Ordnersymbolen.

Ordner grafisch individuell gestalten

Icomancer bringt ab Werk bereits einiges an Grafikmaterial zur Neugestaltung von Windows-Ordnersymbolen mit. Es können Texturen oder Bilder für die Ordnergestaltung verwendet werden sowie Add-on-Symbole, um den Ordner-Typ zu bestimmen. Wer will, teilt die eigenen Kreationen mit anderen Nutzern in der Online-Community auf der Herstellerseite. Dort finden sich auch Extra Ordner-Vorlagen, passend zum Stil des Betriebssystems sowie mehr Farbpaletten mit Variationen und Spezialeffekten. Des Weiteren stehen online zusätzliche Texturen-Packs zum Download bereit, mit denen sich Farbe und Durchsichtigkeit der Ordnersymbole variieren lassen.

Fazit

Mit Icomancer schneidern sich User maßgefertigte Symbole, die genau so aussehen wie man es sich vorstellt. Kurzum: Ein nettes Tool zur Personalisierung des Betriebssystems, nicht nur für Nutzer mit einem Faible für Grafikdesign.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion

Diese kostenlose Vollversion aktiviert sich automatisch im Zuge der Installation. Hierfür ist lediglich eine aktive Internet-Verbindung erforderlich. Für erweiterten Grafik-Content muss man ein kostenloses Nutzerkonto auf der Herstellerseite online einrichten.

Außerdem bietet das Setup an, ein Programm namens Software Informer zu installieren. Dieses Tool ist für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel