Tipp

Gut organisiert: Windows Fenster unter Kontrolle

Shawn H Shawn H

Als moderner PC-Arbeiter mimt man das menschliche Multitasking-System und werkelt mit mehreren Programmen gleichzeitig. Doch wenn zehn und mehr Tools gleichzeitig geöffnet sind, geht die Übersicht schnell flöten. Doch nicht verzagen: Spezielle Utilities für das Fenster-Management helfen, die Übersicht zu behalten.

Die Zonen-Methode: WinSplit Revolution

WinSplit Revolution teilt den Programmen feste Bildschirmbereiche zu. So lässt sich beispielsweise der Browser oben links, der Mailclient oben rechts, die Textverarbeitung unten links und die Tabellenkalkulation unten rechts positionieren. Über eine digitale Fernbedienung weist man den Fenstern manuell eine "Zone" zu. Die Fenstergröße passt sich automatisch an die zur Verfügung stehende Fläche an. WinSplit RevolutionEine zweite Möglichkeit besteht in der Erstellung von Fenster-Sets. Bei ihnen handelt es sich um Profile, in denen alle Positionen gespeichert sind. Bei Aufruf eines Sets werden die Vorgaben umgesetzt. WinSplit Revolution spielt seine Vorteile insbesondere bei großen Bildschirmen aus. Download WinSplit Revolution

Der Desktop-Kloner: VirtuaWin

VirtuaWinEinen anderen Ansatz verfolgt VirtuaWin: Die Freeware legt bis zu neun virtuelle Desktops an, auf denen beliebige Anwendungen platziert werden. Es ist denkbar, einen Desktop für private Programme und einen für die Arbeit zu verwenden. So werden dienstliche Belange im wahrsten Sinne des Wortes von privatem Vergnügen getrennt. VirtuaWin wechselt den aktiven Desktop per Hotkey oder via Maus. Die Virtual Desktop-Software lässt dem Nutzer zudem einigen Spielraum bei der Beeinflussung des Fenster-Designs. Um das Tool flüssig nutzen zu können, sollte Ihr Rechner über ausreichend RAM verfügen (mehr als zwei Gigabyte). Download VirtuaWin

Gehorch mir: Auto Window Manager

Auto Window ManagerProgrammfenster können manchmal wie kleine Kinder sein: Sie tun genau das nicht, was man ihnen sagt. In einem solchen Fall greift man zu dem "Erziehungsmittel" Auto Window Manager. Das kostenlose Programm legt fest, welche Größe Windows Fenster haben und ob sie maximiert oder minimiert ausgeführt werden. Weiterhin bestimmt der Anwender beispielsweise, dass ein Programm immer im Vordergrund bleibt (stay on top) oder dass es in der Tray verschwindet. Selbst die Einstellung der Transparenz unterstützt Auto Window Manager. Die Möglichkeiten sind vielfältig, klicken Sie sich einfach einmal durch die Optionen. Download Auto Window Manager

Weg vom Fenster?

Wie unsere kleine Aufstellung an Utilities zeigt, existieren eine Reihe von Maßnahmen, mit denen man sich das "Fensterln" erleichtert. Insbesondere diejenigen, denen unter der Menge an Fenstern schwindlig wird, finden schnell ein Gegenmittel. Mit der richtigen Fensteranordnung geht die Arbeit unter Windows viel schneller vonstatten.

Neueste Artikel