Tipp

Hochkarätiges Programm auf Games Convention

Oliver W. Oliver W.

Mit zwei neuen Spielen stellt sich Activision auf der Games Convention vor. Gangsteraction in den Staßen von New York bietet "True Crime: New York City". Mit "Gun" geht's in den Wilden Westen.

Activision präsentiert sich auf der Games Convention in Leipzig mit neuem Produktportofilo. Neben seinen bereits etablierten Spielen wird das deutsche Entwicklerstudio zwei neue Spiele vorstellen.

Mit "True Crime: New York City" geht der Nachfolger des Undercover Cop - Epos "True Crime: Streets of LA" an den Start. Funsport-Fans werden mit "Tony Hawk´s American Wasteland" auf ihre Kosten kommen. Das erst im Herbst erscheinende Spiel kann bereits auf der Messe angespielt werden. Die zweite Neuvorstellung betrifft "Gun", in der der Spieler, wie in der Tom Hawk–Reihe, in den Wilden Westen aufbricht.

Gun – Gnadenloser Wilder Westen

Der Westen der USA liefert den Hintergrund für das actiongeladene Abenteuer-Spiel. Die Story von "Gun" begleitet den Protagonisten Colton White auf seiner langen Reise durch eine gesetzlose Zeit. Das Spiel, aus der Feder von Randall Jahnson (Die Maske des Zorro, The Doors), wird von Neversoft für PC, PlayStation 2, Xbox, Xbox 360 und Nintendo GameCube entwickelt.

True Crime: New York City – Gefährliches Pflaster

Der Spieler schlüpft in die Rolle eines ehemaligen Gang-Mitgliedes. Der Protagonist Marcus Reed wechselte in den Polizeidienst und bekämpft nun die Verbrechen in den Straßen New Yorks. Die Stadt selbst ist mit dem kompletten U-Bahn-System, hunderten von Bauwerken, international bekannten Wahrzeichen und Wohngegenden von Harlem über Chinatown bis hin zum Times Square möglichst realistisch dargestellt. True Crime: New York City wird auf PlayStation 2, Xbox und Nintendo GameCube spielbar sein.

Neueste Artikel