Tipp

Iconpositionen des Desktops speichern

Oliver W. Oliver W.

Schön nach den Wünschen des Nutzers angeordnet liegen die Icons auf dem Desktop. Doch plötzlich, zum Beispiel nach der Nutzung eins Programms, welches eine niedrige Auflösung im Vollbildmodus hatte oder nach einem ungewollten Fehlklick, ordnen sich die Icons wieder automatisch an. Diese Unart kann man rückgängig machen mit DesktopSaver. Es merkt sich alle Positionen der Icons und speichert diese. Wenn nun, aus welchem Grund auch immer, die Positionen geändert werden, kann man diese mit wenigen Klicks wiederherstellen. Das Programm zusätzlich noch mit einer History aufwarten, über die man vorherige Zustände wiederherstellen kann. Ausserdem kann man Profile anlegen, über die man die Icons etwa für mehrere Nutzer sichern kann, wodurch das Programm für einzelne Nutzer aber nicht weniger interessant wird.

Neueste Artikel