Tipp

Institut: EU soll OEM-Windows verbieten

Rainer W. Rainer W.

Das Globalization Institute hat vorgeschlagen, Hard- und Software getrennt voneinander zu verkaufen. Die EU solle Computer mit vorinstallierem Betriebssystem verbieten, um mehr Wettbewerb auf diesem Gebiet zu schaffen.

Laut eines Berichtes von ZDNet habe das Institut bei der Europäischen Kommission einen Bericht eingereicht, in welchem die Entkoppelung von Hard- und Software beim Computerkauf vorgeschlagen werde. Demzufolge solle sich Microsoft den selben Wettbewerbsbedingungen wie die Hersteller von Hardware stellen. Damit würde für "mehr Innovation und erstrebenswerten Wettbewerb auf dem Sektor für Betriebssysteme" gesorgt, berichtet das Portal.

Würde die EU Betriebssysteme als so genannte OEM-Versionen verbieten, würde mehr Wettbewerb auf dem Markt entstehen, Kunden könnten somit von mehr Auswahl und günstigeren Preisen profitieren.

Neueste Artikel