Tipp

iVideo ToGo – Ulead bringt neue Serie von Videokonvertern

Shawn H Shawn H

Mitte März will Ulead die beiden ersten Programme aus der neuen iVideo ToGo Reihe veröffentlichen. Diese sollen das Umwandeln von Filmen für die mobile Nutzung auf dem iPod oder der PSP ermöglichen. InterVideo, Inc. und Ulead Systems GmbH kündigen mit iVideo ToGo eine neue Videokonvertierungsreihe an. Die kommenden iVideoToGo-Programme sollen es ermöglichen, Filme schnell und einfach für mobile Wiedergabegeräte wie den iPod oder die PSP (Play Station Potable) aufzubereiten. Neben nicht kopiergeschützten DVDs sollen auch die gängigen Videoformate wie AVI, DivX, MPEG-1/2, WMV beim Kopieren unterstützt werden. Mithilfe von H.264 – einem neuen hochkomprimierten Format - können den Herstellerangaben zufolge für den iPod oder Sony Memory Stick doppelt so viele Filme wie zuvor gespeichert werden. Die unter Windows 2000/XP Betriebssystem entwickelten iVideo To Go for iPod und iVideo To Go for PSP sollen ab Mitte März zu einem Preis von je 24,95 Euro als Boxversion im Handel verfügbar sein. iVideoToGo wird demnach als iVideoToGo for iPod und iVideoToGo for PSP verfügbar sein. Beide Programme können DVDs oder Videodateien entweder in das iPod oder in Sony-Memory-Stick-Format für PSP konvertieren. Entwickelt wurde die Software für all diejenigen, die auf den visuellen Genuß von Film, TV oder Musikvideos auch unterwegs nicht verzichten möchten. Dabei werden gängige Videoimportformate wie MPG, MPEG, AVI , DAT, DVR-MS, MOV, QT, MP4, ASF, WMV, ASX, 3GP, 3GP2 unterstützt. iVideoToGo verfügt über einen H.264-Codierer, der eine sehr hohe Komprimierungsrate aufweist. Mit dem H.264-Codierer wird die Dateigröße, verglichen mit dem DVD-Originalformat, auf die Hälfte reduziert. Die Software verfügt darüber hinaus über einen MPEG-4Standard-Codierer mit weiteren zusätzlichen Einstelloptionen. iVideoToGo unterstützt auch das Widescreen-Seitenverhältnis (16:9). Befindet sich auf einer DVD einen 16:9-Video, behält iVideoToGo das Seitenverhältnis bei. Mittels einer Vorschauanzeige kann der Fortschritt der Konvertierung jederzeit überprüft werden. Für Anwender, die Videofilme via Internet austauschen, ist eine Funktion integriert, die es erlaubt, über die Eingabe der URL die Videodateien zu laden, zu konvertieren und zu archivieren. Dabei kann iVideoToGo auch auf FTP-Adressen mit beschränktem Zugang (Anmeldung) zugreifen.

Neueste Artikel