Tipp

Just Cause bekommt Nachfolger

Rainer W. Rainer W.

Eidos schickt seinen Agenten Rico Rodriguez auf ein neues Abenteuer. In "Just Cause 2" verschlägt es den taffen Protagonisten auf eine südostasiatische Inselwelt mit verschiedensten Klimazonen.

Eidos setzt seinen Agenten-Thriller "Just Cause" fort. Die Entwickler von Avalanche Studios haben sich diesmal an einer südostasiatischen Inselwelt versucht und versprechen zahlreiche Verbesserungen.

Als Undercover-Agent Rico Rodriguez muss der Spieler die gut 1000 Quadratkilometer große Insel Panau auf den Kopf stellen. Für mehr Abwechslung sollen neben neuen Stunts, Waffen, Fahrzeugen und einem optimiertem Wurfhaken auch verschiedene Klimazonen und Wettereffekte sorgen. Im Unterschied zum Vorgänger agiert der Spieler also nicht mehr nur im Tropensetting, auch Wüstenregionen und schneebedeckte Gipfel müssen erkundet werden.

Die Missionen werden in "Just Cause 2" auf alt hergebrachte Weise absolviert – mit Fallschirm, Haken und einem der zahlreich zur Verfügung stehenden Fahrzeuge. Ein optimiertes Stuntsystem soll dabei noch spektakulärere Stunts zu Land, im Wasser und in der Luft ermöglichen.

Der Titel soll im Laufe diese Jahres für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen.

Neueste Artikel