Tipp

Kampfpreis bei 1&1: DSL-Flatrate für 6,99 Euro ab April

Oliver W. Oliver W.

Schluss mit lustig: 1&1 will den DSL-Markt offenbar gehörig aufmischen. Ab April wird es in Großstädten eine DSL-Flatrate für 6,99 Euro und bundesweit eine Flatrate für 9,99 Euro geben. Der Preiskampf auf dem DSL-Markt geht weiter: 1&1 wird im April eine DSL-Flatrate für nur 6,99 Euro anbieten. Die so genannte "City-Flat" soll nicht flächendeckend, wohl aber in zahlreichen deutschen Großstädten verfügbar sein. Darüber hinaus wird es eine "Deutschland-Flat" für 9,99 Euro geben, die in "vielen" Anschlussbereichen verfügbar sein wird. Die Preise gelten für Wechsler und Neueinsteiger. Auf der Internetseite von 1&1 findet sich zwar noch kein Hinweis auf das Angebot, doch hat 1&1 bereits eine Anzeige in der Zeitschrift " PC-Powerplay" geschaltet. Offensichtlich wurde die Auflage zu früh ausgeliefert, so dass der Preis bereits jetzt bekannt wurde. Die Flatrate soll mit allen DSL-Geschwindigkeiten kombinierbar sein, also sogar mit 1&1 DSL 3000. Inhaber eines T-DSL-Anschlusses müssen mit ihrem Anschluss zu 1&1 DSL wechseln; dabei entstehen allerdings keine Kosten. Die Mindestvertragslaufzeit des Angebots beträgt zwölf Monate. Für DSL-Einsteiger beläuft sich der einmalige Bereitstellungspreis - wie jetzt auch - auf 49,95 Euro bei DSL 1000 und 0 Euro bei DSL 2000 und DSL 3000. Die monatlichen Grundgebühren liegen - ebenfalls wie gehabt - bei 16,99, 19,99 und 24,99 Euro. Einzige Bedingungen: In den vergangenen drei Monaten darf man kein 1&1 Kunde gewesen sein. Unter dem Namen "Surf & Phone" wird es auch ein VoIP-Angebot "on top" geben. Für 29,95 Euro gibt's die "Surf & Phone"-Box aus dem Hause AVM. Vier gleichzeitige Gespräche, vier Rufnummern, ISDN-Komfort (u.a. Rufnummernanzeige, Dreierkonferenz, Makeln, Halten, Rückfragen) sowie Video-Telefonie sollen möglich sein. Die neuen Angebote wurden mittlerweile von 1&1 bestätigt - nun kann sich die Konkurrenz was einfallen lassen...

Neueste Artikel