Tipp

KMPlayer 1432: Ein Player - alle Formate

Oliver W. Oliver W.

Der KMPlayer ist ein All-In-One-Player für Audio- und Videodateien, der es sich zum Ziel gemacht hat, dem Codec-Wirrwarr ein Ende zu bereiten. Daneben bringt er eine Reihe an Features mit, die gerade für Downloader sehr interessant sind. Der KMPlayer unterstützt von Haus aus alle wichtigen Audio- und Videoformate, die heute aktuell sind. Außerdem können Codecs von Drittanbietern eingebunden werden, wobei hier eine Besonderheit hervorzuheben ist: Im Player kann festgelegt werden, ob zuerst mit eigenen oder mit Fremdanbieter-Codecs gearbeitet wird. Die internen Dekoder werden nicht im System registriert, um Durcheinander in den DirectShow-Einstellungen zu vermeiden. So können beispielsweise Real- und Quicktime-Inhalte im Browser weiterhin mit den Herstellerplugins abgespielt werden, im KMPlayer jedoch mit den eigenen Codecs, das macht die Arbeit mit diesen Dateitypen um einiges leichter und durchsichtiger. Neben der Unterstützung diverser Untertitelformate erlaubt der Player auch die Aufzeichnung von Audio und Video sowie Screenshots. Eine interessante Funktion für Downloader dürfte das Abspielen unvollständig heruntergeladener bzw. defekter AVI-Dateien sein, was in der Regel den meisten Playern Probleme bereitet. Auch können Audiodateien direkt aus ZIP- und RAR-Archiven abgespielt werden. Der Clou: Während dem Downloaden oder Sharen von Mediendateien sind diese in der Regel vom System als "in Benutzung" gesperrt und nicht abspielbar. Diese Hürde meistert der KMPlayer mit Bravour und macht es möglich, die Files trotz Systemsperrung wiederzugeben. Neben allen Features sieht der KMPlayer auch noch gut aus - und das bereits im Standardstyle. Wem das nicht genügt, der kann mit zahlreichen Skins und Anpassungen der Optik nachlegen. Download KMPlayer

Neueste Artikel