Tipp

Konsolenspiele legen weiter zu

Rainer W. Rainer W.

Der positive Trend auf dem Markt für Konsolenspiele hielt auch im vergangen Jahr an. Laut Media Control verzeichnete die Branche einen Zuwachs von 30 Prozent. Die Verkaufszahlen bei den PC-Spielen sanken hingegen.

Konsolenspiele konnten auch im Jahr 2007 wieder deutlich zulegen. Wie Media Control mitteilte, kletterte der Umsatz auf Basis des wöchentlichen Panelmarktes auf den Rekordwert von 554 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es noch 429 Millionen Euro – ein Zuwachs von 29,1 Prozent.

Mit einem Marktanteil von 35 Prozent ist PlayStation 2 immer noch führend bei den Software-Käufern, büßte allerdings zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr ein. Die Verkaufsmenge aller PlayStation2-Titel verringerte sich von 5,9 Millionen auf aktuell 5,5 Millionen Stück. Kräftig zulegen konnte die Software für den Nintendo DS. Mit 5,1 Millionen verkauften Spielen 2007 und einem Marktanteil von 32 Prozent stieg das Handheld zur Nummer zwei auf.

Der meistverkaufte Titel 2007 war "Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging" für den Nintendo DS, meldet Media Control. Platz zwei ging an dessen Nachfolger "Dr. Kawashima: Mehr-Gehirn Jogging". "FIFA 08" für die PlayStation2 landet in der Endabrechnung auf Rang fünf. Dahinter rangiert das erfolgreichste Spiel der neuen Konsolengeneration: "Wii Play".

PC-Spiele blieben hingegen hinter der positiven Entwicklung im Konsolensegment zurück. 2007 beliefen sich die Umsätze auf 267 Millionen Euro, ein Verlust von 3,6 Prozent im Vorjahresvergleich. Die Verkaufsmenge sank um 7,6 Prozent auf 11,9 Millionen Stück.

Neueste Artikel