Tipp

Kostenlose Vollversion: Ashampoo Music Studio 2013

Jan W. Jan W.

Ashampoo Music Studio 2013 macht sich als Schaltzentrale für Digitalmusik nützlich. Der Spezialist rippt und brennt CDs, organisiert Playlisten und Cover-Abbildungen und beinhaltet einen Audiorekorder sowie eine Mixtape-Mischer.

Kostenlose Vollversion: Ashampoo Music Studio 2013

Der Ripper verwandelt Audio-CDs direkt in unterschiedliche Formate. Zusätzlich holt er Zusatzinformationen zu Album, Künstlernamen oder Titel von den Silberlingen oder aus dem Netz. Im Titelmixer erstellt Ashampoo Music Studio 2013 mit nur wenigen Klicks Zusammenstellungen eigener Lieblingssongs. Das Brennmodul schließlich verewigt Musik auf DVD oder CD.

Ashampoo Music Studio 2013 als Kostenlose Vollversion

Mit Hilfe des Audiorekorders nimmt man Mikrofonaufzeichnungen auf und legt diese in Soundformaten wie MP3 oder WMA auf der Festplatte ab. Auch für das Auge hat Ashampoo Music Studio etwas zu bieten. Ein integrierter Editor assistiert beim Designen und Drucken der Cover für CD-Cases und -Etiketten.

Fazit

So hat Ashampoo Music Studio 2013 für jeden Musikfreund etwas zu bieten. Hierzu trägt nicht zuletzt der Schneidetisch sowie der so genannte Titelmixer bei, der auf Grundlage bereits vorhandener Stücke eigene Mixtapes zusammenstellt. 2013-07-26_11h23_49

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Hinweis: Klicken Sie nach dem Programmstart auf die Schaltfläche Kostenlosen Vollversionsschlüssel anfordern, woraufhin Sie zur Registrierungsseite des Anbieters geleitet werden. Nach der dortigen Anmeldung mit einer gültigen Email-Adresse erhalten Sie einen Freischaltcode. Fügen Sie diesen in das dafür vorgesehene Datenfeld ein, danach ist die Vollversion aktiviert. Außerdem bietet das Setup an, ein kleines Tool namens Software Informer zu installieren, welches für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich ist. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel