Tipp

Kostenloser Online-Virenscanner von Microsoft verlässt Betaphase

Jan W. Jan W.

Der bisher in einer Betaversion bereitgestellte Onlinedienst Windows Live OneCare Safety Scanner ist jetzt in seiner finalen Version verfügbar. Nach der Installation kann man seinen PC online auf Viren prüfen lassen.

Microsoft stellt seinen Usern mit dem Windows Live OneCare Safety Scanner ab sofort einen kostenlosen Virenscanner zur Verfügung. Der Online-Service, der bisher als Windows Live Safety Center in der Beta-Version zur Verfügung stand, soll laut Microsoft den Nutzern dabei helfen, ihre PCs vor Gefahren aus dem Internet zu schützen sowie funktions- und leistungsfähig zu halten. Windows Live OneCare Safety Scanner wird neben der deutschen Version in 42 weiteren Märkten eingeführt. Auf der unten angegebenen zugehörigen Internetseite können User ihren Rechner beliebig oft auf Viren oder andere Schädlinge scannen und diese bei Bedarf auch kostenlos entfernen.

Folgende Optionen stehen zur Auswahl, die aktiv ausgeführt werden müssen: Schutz-Scan: Hier wird der Rechner nach Viren, Spyware und anderer unerwünschter Software durchsucht. Die Schadprogramme werden anschließend entfernt. Außerdem werden Sicherheitslücken in der Internet-Verbindung aufgedeckt. Bereinigungs-Scan: Nach Anwendung dieser Option läuft der PC wieder effizienter. Das Programm durchsucht die Festplatte auf unnötige temporäre Internet-Dateien und gibt Empfehlungen ab, was gelöscht oder komprimiert werden kann. Registry-Einträge werden bereinigt. Wartungs-Scan: Diese Funktion optimiert die Leistungsfähigkeit eines PCs durch Defragmentierung der Festplatte.

Ende des Jahres soll auch in Deutschland der in den USA bereits verfügbare permanente, automatisch agierende Virenschutz Windows Live OneCare eingeführt werden. Der kostenpflichtige Dienst soll hier zunächst als Betaversion bereitgestellt werden.

Neueste Artikel