Tipp

Kritische Lücken in der Grafikwiedergabe von Windows

Shawn H Shawn H

Microsoft hat ein Update für seine Windows-Betriebssysteme veröffentlicht, mit dem Sicherheitslücken bei der Grafikwiedergabe behoben werden, die der Hersteller als kritisch einstuft.

Am Patchtag im November gibt Microsoft dieses Mal ein Sicherheitsupdate für Windows heraus, welches mehrere neu entdeckte Sicherheitsanfälligkeiten behebt, die im Zusammenhang mit der Grafikwiedergabe auftreten. Den Angaben zufolge gibt es ein Sicherheitsleck bei der Darstellung der Bildformate Windows Metafile (WMF) und Enhanced Metafile (EMF), welches die Codeausführung von Remotestandorten aus auf dem betroffenen System ermöglichen kann. Alle Programme, die WMF- oder EMF-Bilder auf den betroffenen Systemen darstellen, können demnach von diesem Angriff betroffen sein. Nutzt ein Angreifer diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich aus, kann er die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System erlangen. Zudem liegt bei der Wiedergabe des Bildformats Enhanced Metafile (EMF) eine Denial-of-Service-Sicherheitsanfälligkeit vor.

Microsoft stuft diese Sicherheitsanfälligkeiten als kritisch ein und rät allen Nutzern das vorliegende Patch sobald als möglich zu installieren. Betroffen sind die Betriebssysteme Windows 2000, XP und Server 2003. Unter der unten angegebenen Adresse können die Updates für die jeweiligen Systeme heruntergeladen werden.

Neueste Artikel