Tipp

Lange Ladezeiten für PSP-Spiele

Shawn H Shawn H

"GamePro" hat vor Veröffentlichung der PlayStation Portable die dazu gehörigen Games getestet und warnt Anwender vor langen Ladezeiten für PSP-Spiele von Drittanbietern. Vor Kauf empfiehlt sich daher eine Überprüfung der Ladezeiten.

Am 1. September ist es soweit: Die PlayStation Portable (PSP), die neue mobile Spielkonsole von Sony, wird auch in Deutschland erhältlich sein. "GamePro", das plattformübergreifende Magazin für Videospiele und Mobile Gaming, hat vorab bereits PSP-Spiele auf den Prüfstand gestellt.

Gute Grafik- und Klangqualitäten der getesteten Spiele sprechen laut "GamePro" für PSP. Negativ fielen jedoch bei manchen Titeln die langen Ladezeiten auf. Ärgerlich sei dies laut Florian Brich, stellvertretender Chefredakteur von "GamePro", weil Anwender für die rund 50 Euro teueren PSP-Spiele "maximale Funktionalität" erwarten dürften. Das Problem treffe insbesondere auf PSP-Spielen von Drittanbietern zu. Sony habe dieses Schwierigkeiten bei seinen selbst produzierten Titeln dagegen gut im Griff. "GamePro" schlägt Kunden daher vor, die PSP-Spiele im Laden anzuspielen und die Ladezeitenlängen zu überprüfen.

Neueste Artikel