Tipp

Last.FM Alternative: Musik kostenlos fischen mit Grooveshark

Jan W. Jan W.

Last.FM war bisher ein Inbegriff für die kostenlose Musikkultur im Internet. In Zukunft will das Gratis-Onlineradio seine Nutzer teilweise für die Dienste zur Kasse beten. Es ist also an der Zeit, sich nach einer Alternative umzuschauen. Wir stellen sie vor.

Vorsicht bissig - Grooveshark bringt Musik kostenlos auf den Rechner

Mit dem Dienst Grooveshark schickt sich ein Kokurrent an, den amtierenden König Last.FM vom Thron zu stoßen. Wie schon Last.FM verfügt auch Grooveshark über ein riesiges Archiv von kostenloser Musik. Der Anwender gibt seinen Künstler an und stellt sich aus der vorhandenen Musik eine persönliche Playlist zusammen. Der Clou von Grooveshark liegt in der Radiofunktion: Während noch ein Song gestreamt wird, fahndet der Musikhai schon im Hintergrund nach verwandten Titeln.

Playlist und Upload – Musik überall dabei

Grooveshark - BeliebtDer Vorteil von Grooveshark liegt in seiner Flexibilität was die Musik-Wünsche der Nutzer angeht: Man sucht gezielt nach den Lieblingsliedern und wird in der Regel auch fündig. Wenn Sie zuletzt ein Lied im Radio gehört haben und nicht den Titel kennen, stöbern Sie ihn über den Menüpunkt "Beliebt" auf. Hier listet Grooveshark die derzeit beliebtesten Songs aus dem Netzwerk auf. Die Liste lässt sich neben Beliebtheit auch nach Titel, Interpret und Album sortieren. Dieses Feature eignet sich hervorragend für die nächste Party: Man benötigt kein Archiv mehr mit mehreren Gigabyte an Musik, da diese bequem in hoher Qualität einfach aus dem Netz gestreamt wird. Grooveshark - Add MusicAuch wenn der Hai schon über ein gigantisches Musikarchiv verfügt, so muss auch er manchmal auf die Jagd nach neuen Hits gehen. Wenn Sie einen exotischen Musikgeschmack haben und der Dienst nicht über Ihre favorisierte Musik verfügt, dann fügen Sie sie einfach hinzu. Der Menüpunkt Musik öffnet einen Uploader, über den man neue Songs von der Festplatte hochlädt. Grooveshark liest automatisch die ID3-Tags aus, fehlende Angaben trägt man manuell ein. Das Herzstück von Grooveshark sind die Playlisten: Wie von Winamp & Co. bekannt, stellt man sich hier eine Liste mit der Lieblingsmusik zusammen und hat sie dank Grooveshark überall dort dabei, wo ein Internetzugang vorhanden ist.

Grooveshark Musik Download und Desktop-App

Grooveshark ist für Bedienung über die Web-Oberfläche ausgelegt, jedoch hat die Software-Szene auch schnell für diesen Musikdienst praktische Tools geschaffen. Das Portable Tool mit der treffenden Bezeichnung Grooveshark macht damit Schluss, dass man Grooveshark nur über den Web-Browser starten kann. Die Software simuliert ein Browser-Fenster und ebnet dem Anwender damit den Zugriff auf alle Grooveshark-Features – nur ohne Browser. Download Grooveshark Sie möchten Ihr lokales Musikarchiv erweitern? In diesem Fall steht der Grooveshark Downloader zu Ihren Diensten. Die Freeware durchforstet das Netzwerk nach den gewünschten Suchbegriffen und lädt passende Musik auf die Festplatte. Man fügt die Songs der Download-Liste hinzu, die der Rechner abarbeitet. Bei der Batch-Suche gibt man eine Reihe von Stichworten (beispielsweise mehrere Bandnamen) an, nach denen Grooveshark Downloader sucht. Die zum jeweils ersten Suchbegriff passenden Treffer werden heruntergeladen. Einen bequemeren Weg zu kostenloser Musik gibt es kaum. Download Grooveshark Downloader Grooveshark Grooveshark Downloader

MP3-Suche & Co: Mehr kostenlose Musik

Es bleibt spannend in Sachen kostenloser Musik. Grooveshark hat mit seinem großen Vorrat an Musik und seinen durchdachten Community-Features die Haischnauze vorn und könnte sich in naher Zukunft zum König der (Unterwasser)-Musikwelt mausern. Es bleibt spannend. Wie Sie zwischenzeitlich mehr "auf die Ohren" bekommen, verraten wir in einem separaten Beitrag:

Neueste Artikel