Tipp

Lesezeichen verwalten in Office-Dokumenten und mehr

Oliver W. Oliver W.

Bookmark Docs setzt Lesezeichen nicht nur zu, sondern auch in gängigen Dokumenten. Den zugehörigen Lesezeichenverwalter bringt die Anwendung gleich mit - so wird die Arbeit mit vielen Dokumenten erheblich erleichtert.

Lesezeichen setzen und verwalten

Bei der Arbeit mit vielen Dokumenten, wie etwa Word-Dateien, ist man viel mit dem Suchen der benötigten Textpassage beschäftigt. Bookmark Docs spart diese lästige Arbeit und setzt zur gewöhnlichen Verknüpfung mit der Datei auch gleich noch einen Anker zur richtigen Stelle im Text - oder der Musik. Auf diese Weise erleichtert der Lesezeichenmanager mit dem gewissen Extra nicht nur die Arbeit alleine, sondern macht auch die Teamarbeit ein wenig nahtloser. Denn die mit Bookmark Docs angelegten Lesezeichen sind kompatibel mit anderen Link-Verwaltern - praktisch!

Lesezeichen für gängige Anwendungen

Das Ganze funktioniert aber nicht nur mit Musik und Office-Dokumenten, sondern auch mit PDFs und Webseiten. Unterstützte Anwendungen sind: Adobe Reader, Adobe Acrobat, Microsoft Office, CHM Editor, Internet Explorer, Firefox, Chrome und Winamp. Damit sind die gängigsten Arbeitswerkzeuge für den täglichen Bürobetrieb abgedeckt.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion:

Zur Aktivierung der kostenlosen Vollversion ist nach der Installation die Ausführung der beiliegenden Datei Activate.exe notwendig. Hierfür ist eine aktive Internetverbindung erforderlich. Zudem bietet das Setup an, ein kleines Tool namens Software Informer zu installieren, welches für die Funktion der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich ist. Bei manchen Virenscannern können sowohl die Aktivierung, wie auch der Software Informer, zu so genannten heuristischen Treffern führen. bookmark docs shot2bookmark docs shot3bookmark docs shot5

Neueste Artikel