Tipp

MAGIX MP3 Maker 11 mit neuer Podcast-Funktion

Shawn H Shawn H

Dank Magix AudioID werden die Namen und Infos einzelner Songs oder ganzer Musiksammlungen ermittelt. Zudem verfügt die neue Software über einen Podcast-Service, Kopfhörer-Surround sorge auch unterwegs für Raumklang.

Je mehr Musik sich auf dem Rechner ansammelt, desto wichtiger und mühevoller wird die Zuordnung und Eingabe von Titeln und Interpreten. Automatische Identifikationssysteme helfen, die Flut von digitalen Daten zu überschauen. Anstelle nach Dateinamen und Schlagworten zu suchen, verwendet Magix AudioID dabei die komplette Datei als Erkennungsschlüssel, erklärt der Softwarehersteller Magix.

Dies ist laut dem Hersteller zuverlässiger und manipulationsresistent. Die auf Entwicklungen des Fraunhofer Institutes basierende Fingerprint-Technologie weist einzelnen Musikdateien fehlende Informationen wie Titel, Album und Genre per Knopfdruck zu und bereinigt auch unvollständige ID3-Tags ganzer Musikarchive. Auch einzelne Songs, unabhängig von CD, unbekannte Titel aus Internetradioaufnahmen und eigenen Zusammenstellungen sollen sich so komfortabel mit Informationen versehen lassen.

In das Programm integriert ist der neue, kostenlose Magix Podcast Service, über den man bequem Audiobeiträge zum Wunschthema findet. Diese lassen sich auch im Abo automatisch herunterladen. Noch komfortabler als bisher ist die Internetradio-Funktion: Einfach Interpreten oder Songtitel eingeben und automatisch suchen lassen: Der Magix MP3 Maker 11 lädt alle gewünschten Audiodateien herunter, speichert sie auf der Festplatte und synchronisiert sie auf Wunsch auch mit mobilen Geräten.

Egal, ob die Sendungen zu Hause oder später unterwegs gehört werden, die neue Kopfhörer-Surround-Funktion ermöglicht die Wiedergabe von Surround-Sound auch ohne entsprechende Lautsprecher - zum Beispiel unterwegs - auf jedem beliebigen Stereo-Kopfhörer, so Magix.

Magix MP3 Maker 11 ist in Kürze für 39,99 Euro im Handel erhältlich.

Neueste Artikel