Tipp

Malle Kalle verbreitet deutsche Urlauberkultur

Shawn H Shawn H

Ein tieferen Sinn sucht man bei dem neuen Fun-Game "Malle Kalle" von bhv Software vergeblich. Für 9,99 Euro kann der Spieler in die Rolle eines Touri-Terroristen schlüpfen und Urlauber vom Strand vertreiben.

Auf Hühner aus dem Moor schießen, Klötzchen tetrisieren oder für hemmungslose Vermehrung sorgen: Fun Games strotzen nicht gerade vor tiefem Sinn. Aber gerade ihre Einfachheit macht sie oft so beliebt. Das neue Spiel von bhv Software "Malle Kalle" reiht sich nahtlos in in diese Riege ein. Humor und jede Menge Selbstironie sollen das Spiel zu einem "irrwitzigen" Zwischendurch-Spaß nicht nur für die Urlaubs-Saison machen.

Der Spieler steuert den Protagonisten Malle Kalle als Botschafter deutscher Urlaubskultur an Mallorcas Stränden. Seine Mission lautet einfach jeden zu vergraulen, um sich selbst die Strandruhe zu sichern. Er bedient sich dabei urdeutscher Methoden - rülpsen, schwabbeln und ekeln. Allerdings gilt es, jeden Strand innerhalb eines vorgegebenen Zeitlimits zu räumen. Unerschrockene Einheimische stellen sich dem Touri-Terroristen dabei in den Weg.

"Malle Kalle" soll sich durch einen leichten Einstieg in das 20 Level umfassende Spiel, zusätzliche versteckte Gimmicks und Rätsel, sowie eine einfache Steuerung auszeichnen. Das PC-Game ist ab sofort für 9,99 Euro im Handel erhältlich.

Neueste Artikel