Tipp

Maus Trophy: Mäuserennen durch das Labyrinth

Oliver W. Oliver W.

Im neuen Geschicklichkeitsspiel von bhv warten mehr als ein Dutzend Nager darauf, von den Spielern möglichst schnell durch die Tücken eines Labyrinths gelotst zu werden. Dabei kann die ganze Familie mitfiebern.

In Maus Trophy gilt es, eine Auswahl von fünf Nagetieren unter Zeitdruck durch große und komplizierte Labyrinthe zu führen und sie an Fallen und Hindernissen vorbei wohlbehalten zum Ausgang zu bringen. Man kann die Nager dabei allerdings nicht direkt steuern. Die Vierbeiner folgen vorzugsweise ihrem eigenen Willen und wählen dabei nicht unbedingt immer den besten Weg. Daher muss man sie mit einigen Tricks und Tücke auf den richtigen Pfad bringen.

Man kann beispielsweise Käsestücke als Lockmittel auf der gewünschten Route einsetzen und Geräuschdosen mit Katzen-Miauen können ein falsches Abbiegen verhindern sowie die Nager vor Fallen oder Hindernissen bewahren. Gefährliche Mausefallen, trunken machende Champagnergläser und dunkle Gefängniszellen gilt es so zu umgehen. Daneben wollen instabile Kartenbrücken überquert, Zugfahrten überstanden und Auto-Scooter-Partien bewältigt werden. Auch eine Ritterburg wartet auf die knuddeligen Tierchen. Das Spielprinzip erinnert an den Kult-Klassiker Lemminge. Maus Trophy kommt ohne Gewalt aus und ist daher für die ganze Familie geeignet. Das Geschicklichkeitsabenteuer ist ab sofort für 19.99 Euro im Handel erhältlich.

Neueste Artikel