Tipp

Mehrere Fotos in einem Rutsch retuschieren

Shawn H Shawn H

BatchInpaint entfernt unerwünschte Objekte oder Datumseinblendungen per Retusche aus Digitalfotos. Das Retusche-Werkzeug lässt sich auf einzelne Bilder oder per Stapelverarbeitungsverfahren auf mehrere Aufnahmen gleichzeitig anwenden.

Bilder nachbearbeiten im Batch-Modus

Die Nachbearbeitung einzelner oder mehrerer Fotos geht mit BatchInpaint in wenigen Arbeitsschritten von der Hand. Zu entfernende Objekte wie Datumseinblendungen oder störende Bildelemente markiert man mit dem rechteckigen Retusche-Tool. Ein Mausklick auf das Play-Symbol startet den InPaint-Prozess. Dabei rekonstruiert BatchInpaint den hinter dem ausgewählten Objekt befindlichen Bereich, indem es die angrenzende Umgebung untersucht und geschickt an der Stelle des zu löschenden Objekts einsetzt. batchinpaint 2 shot2

Fazit

Mit BatchInpaint entfernen Hobby-Fotografen beispielsweise Datumseinblendungen der Kamera auch aus größeren Fotosammlungen einfach und schnell. Beim Retuschieren mehrerer Bilder gleichzeitig muss man sich nur dessen bewusst sein, dass der auf einem Foto ausgewählte Bildbereich auch bei allen anderen Fotos entsprechend nachbearbeitet wird.

Aktivieren der kostenlosen Vollversion

Hinweis: Im Setup-Paket zu BatchInpaint findet man eine Datei namens activate.exe. Nach der Installation der kostenlosen Vollversion muss man dieses File einfach ausführen, danach ist die Software als kostenlose Vollversion aktiviert. Außerdem bietet das Setup optional an, ein kleines Programm namens Software Informer auf den Rechner zu spielen. Dieses Zusatztool informiert zu aktualisierten Programmversionen und ist für das Funktionieren der kostenlosen Vollversion nicht erforderlich. Bei manchen Virenscannern kann Software Informer zu so genannten heuristischen Treffern führen.

Neueste Artikel